?

Log in

orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
orion - doro

Apropos Twilight

stoney321 hat eine genial komische Review des ersten Twilight Romans geschrieben. LDS Sparkledammerung IS HERE! The Secrets of the Sparkle. Kurzfassung: Twilight = Mormon propaganda. Ich habe so gelacht, dass ich mir dabei weh getan habe. Aua, aua. Die erläuternden Fotos! Bwahahaha! Wenn etwas die Existenz dieser Bücher rechtfertig, dann dass sie solche Reviews provozieren. *wischt Tränen weg*

Oder solche Videos (youtube): Amazing booooooooook! ... And Stephenie Meyer is a GENIUS! Fan der Bücher jammert über die gemeine und völlig unfaire Kritik an diesen literarischen Meisterwerken. (Linktitel von mareen geklaut).
Tags:

Comments

*prust* Autsch!
Heh, hehe. XD
Ich bin ja mal gespannt wann die Bücher hier auch auf Deutsch auftauchen und eine Welle auslösen. In der Englischen-Bücher-Abteilung habe ich sie schon entdeckt.
Mich würden sie interessieren damit ich sehen kann, wie schlecht sie wirklich sind. Aber Geld würde ich nie dafür ausgeben. Vielleicht sollte ich mal in die Bücherei schauen. *g*
Ich werde mal im Internet gucken. Es wird sich bestimmt finden lassen. ;)
Ich habe alle Bücher zum anhören. Falls Interesse besteht...
Steht doch alles bereits seelenruhig und als könne es kein Wässerchen trüben in der Jugendbuchabteilung und heißt
Bis(s) zum Morgengrauen,
Bis(s) zur Mittagsstunde,
Bis(s) zum Abendrot und
Bis(s) zum Ende der Nacht.
[Oder liege ich hier falsch? <.<]
Tatsächlich. Eine Kurzrecherche bei Amazon sagt das auch.

Hmm, ich möchte jetzt dem deutschen Publikum keinen besseren Geschmack unterstellen, aber vielleicht ist dieser Kelch an uns vorübergegangen. *g*
Naja, man kann ja noch hoffen. Ich selbst habe von den Büchern eigentlich auch nur erfahren, weil eine Freundin irgendwann meinte, da gäbe es ein neues Vampirbuch, sie hätte mal reingelesen und das wäre nichts für sie. Punkt aus. Neulich haben sich in einer Group hier bei LJ ein paar Leute über 'Twilight' unterhalten und da fiel erst der Groschen, dass es sich dabei um die 'Bis(s) zum Sankt Nimmerleinstag'-Bücher handelt. Klassische Vampirfans fühlen sich beleidigt (und mit klassisch meine ich nicht Anne Rice sondern Bram Stocker ^.~, aber da ich selbst ein Kunstbanause bin, habe ich letzteres nicht gelesen sondern nur 'angeschaut'). Und HIER erfahre ich erst von dem Boom, den die Bücher wohl ausgelöst haben? Hmm... soso. Vampire sind zur Zeit aber doch eh mal wieder in, oder?
Hmm, ich möchte jetzt dem deutschen Publikum keinen besseren Geschmack unterstellen, aber vielleicht ist dieser Kelch an uns vorübergegangen. *g*

Äh, bei der Zielgruppe (Mädels zwischen 13 und 16) sind da aber ein ziemlicher Renner.
Mich würden sie interessieren damit ich sehen kann, wie schlecht sie wirklich sind.

Dafür habe ich auf meinem Stapel ungelesener Bücher zuviele, die ich tatsächlich lesen möchte und für die ich schon keine Zeit habe. *g*
Before those cars were common, they were called MAVs by everyone in Utah and Arizona (a suburb of Utah, if you will. Again: you will.) MAV = Mormon Assault Vehicle.

Großartig :D
Ich habe am meisten gelacht bei "Again: you will". *g*
Herrlich! Da ich gerade Buch 1 als Hörbuch "geschmökert" habe - passte das hervorragend. Interessant fand ich auch den Kommentar, in dem eine Userin meinte, sie bräuchte nun dringend ein Angel Icon "I don't sparkle" ... finde ich eine klasse Idee. Vielleicht sollte ich basteln gehen!
Vielleicht sollte ich basteln gehen!

Au ja, mach! Tu! And don't sparkle! :D
Also bitte, ein wenig mehr Respekt. Es gibt schließlich Menschen, die mögen solche Bücher tatsächlich und seufzen genussvoll schmachtend bei jedem glorreichen Auftritt Edwards oder ihnen stockt bei jedem Stein, der Bella im Weg liegt und über den sie stolpern könnte, der Atem, während sie an ihrem Küchentisch sitzen und einen Tee aus Rosenporzellantassen trinken. Und ich meine, man sollte tollerant genug sein und akzeptieren, dass in so manchen Augen die Werke von Stephenie Meyer den Höhepunkt der modernen Vampirliteratur (wobei doch mit Sicherheit der Hauptaugenmerk auf 'Literatur' liegt) darstellen. Man muss es ja nicht verstehen. Und man muss es ja auch nicht unterstützen. Und man könnte ja auch...
...
Wahaha, es geht doch nicht, ich kriegs nicht hin. Also, tatsächlich habe mich köstlich amüsiert bei dem Review, da hilft alles nichts. Naja, bei uns werden die Bücher wenigstens nicht dermaßen ernst genommen, da man sie geflissentlich zu den Jugendbüchern verfrachtet hat. Was auch irgendwie eine Beleidigung darstellt, wenn ich so darüber nachdenke, denn ich halte mich im Allgemeinen recht gern in der Jugendbuchabteilung auf. Noch beleidigender finde ich allerdings für die entsprechenden Autoren Kommentare wie: Wenn sie ein Fan von [beliebigen Autoren bitte hier einsetzen] sind, dann werden sie die Bücher von Stephenie Meyer lieben.

Hm, aber mal so nebenbei. Die sind ja noch harmlos. Leichte Übelkeit stellt sich bei mir erst ein, wenn ich die Klappentexte von Büchern aus der Feder von beispielsweise Lara Adrian lese. Ja, das Kreuz mit den Vampiren...
Naja, bei uns werden die Bücher wenigstens nicht dermaßen ernst genommen, da man sie geflissentlich zu den Jugendbüchern verfrachtet hat.

Piper hat den ersten Band jetzt auch in einer 'Erwachsenenausgabe' herausgebracht. ;) (Ist halt ein anderes Cover.)
>.< ... Uhhh... es geht abwärts... und dabei dachte ich bisher, Piper hätte Niveau. ;-p Hm, nein, mal ehrlich. Auch in der 'Erwachsenenabteilung' für Fantasy gibt es Schlimmeres am literarischen Vampirhimmel, weeeitaus Schlimmeres. Dark Fantasy ist angesagt, nur verständlich, dass man da noch mehr Geld auch bei einer anderen Zielgruppe herauspressen möchte. Sie haben es mit Harry Potter vorgemacht und dabei bleiben ist alles.
Ich war auch etwas überrascht, daß es bei Piper rauskommt, aber nuja. Die wollen auch Geld verdienen. *g*
Wobei der Hype aber hier tatsächlich hauptsächlich bei der Zielgruppe stattfindet (da ist er da und groß), aber ansonsten sind die Bücher wirklich nicht besonders bekannt. Anders als bei Harry Potter - selbst, wenn man das nicht gelesen hat, hat es einem doch was gesagt.
Noch beleidigender finde ich allerdings für die entsprechenden Autoren Kommentare wie: Wenn sie ein Fan von [beliebigen Autoren bitte hier einsetzen] sind, dann werden sie die Bücher von Stephenie Meyer lieben.

Das würde mir als Autor auch ganz stark gegen den Strich gehen. *g*
Ich hab schon angefangen zu lachen, als ich ihr icon gesehen hab xD
Das ganze review ist ao akkurat LOL!
Und die Bilder!

"For every animal you don't eat, I'm gonna eat three" xDD
Das Icon ist doch wohl genial! XD
Ahahaha :D Zum Wegschmeißen. Danke für's linken :D

Edit: Ugh. Das Video ist... unheimlich :-S

Edited at 2008-08-27 07:24 pm (UTC)
Amazing boooooooooooook wirkt ein wenig so, als würde sie in Zeitlupe reden. Oder als wäre sie eine Stimme aus einem Geisterfilm. /o\
Bei 'amazing booooooook' bin ich fast vom Stuhl gefallen - ich hatte irgendwie Angst, dass sie aus meinem Bildschirm herausspringt und mich anfällt :-/
Ahaha, link 2 hab ich heute morgen bei fandom_wank gesehen. Ihre Reaktionen zu den Büchern und Trailern sind auch klasse, hab Tränen gelacht.
hab Tränen gelacht.

Ich auch, du, ich auch. Das tat richtig gut. :D
Hach herrlich, so den abend ausklingen zu lassen ... mit einem schallenden Lachen :-) Großartig, danke für den Link. Außerdem lernt man noch was über Mormonen. Diese (un)freiwilligen Referenzen entgehen einem ja vollkommen ohne den Hintergrund.

Edited at 2008-08-27 08:35 pm (UTC)
Diese (un)freiwilligen Referenzen entgehen einem ja vollkommen ohne den Hintergrund.

Stimmt. Neben dem Spaß war das auch noch ausgesprochen lehrreich. :)
Wundervoller link! Ich wurde ein bisschen misstrauisch wegen der mormonischen Autorin, als perfect Edward anhand der Existenz von Vampiren die Überlegenheit von Schöpfung über Evolution erläuterte...

Wirklich, das Schlimmste ist, dass da absolut nichts passiert in den Büchern. Außer dass Edward toll ist.

Und sie stehen unter den ersten 10 auf der Spiegel-Bestseller-Liste, so viel zu "kein Hype hier".

Und warum lese ich den Scheiß eigentlich?
Und warum lese ich den Scheiß eigentlich?

Weiß ich auch nicht, aber deine Briefe an die Charaktere erheitern mich sehr. *g*

Im Prinzip hält einem die Beliebtheit dieser Serie nur einen Spiegel vor, in dem sich der Einfluss unseres ganzen sozialen und kulturellen Ballasts auf die nächste Generation abzeichnet, destilliert in literarischer Form. Die Vorstellung davon was romantisch ist und was nicht kommt schließlich nicht von ungefähr und ich finde es traurig, dass sich so wenig verändert hat.

Wenn Edward wenigstens toll wäre und nicht ein unheimlicher Stalker, der einen nachts beobachtet während man schläft, einen von der Außenwelt abschottet und dem man sein ganzes Selbst unterordnen kann, so dass die eigene Identität zusammensackt als wäre man ein Soufflé, dann könnte man vielleicht noch ertragen, dass in den Büchern nichts passiert. Meh.
Um ehrlich zu sein, ich finde diesen Twilight Verriss weder besonders lustig noch irgendwie aufschlussreich.

YMMV. *shrugs*