?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
sga - john b/w

Wenn sich draußen die Blätter verfärben

bluefall grübelt am Beispiel von Disclaimern über fannische Traditionen und Bräuche nach. Vor allem darüber, wie sie sich von Fandom zu Fandom unterscheiden und wie man anhand dieser Bräuche die Fanströme von einem Fandom zum nächsten verfolgen kann. Das macht nostalgisch, und nicht nur, weil aufs Xenaverse mit seinen hochtrabenden, pseudo-offiziellen Disclaimern eingegangen wird. *schwelgt in Erinnerungen*

Wenn schon die Rede von Traditionen jenseits der Inhalte ist, muss ich daran denken, wie ich um 2001 herum in großer Zahl Links zu Autorenseiten in diversen Fandoms gesammelt habe. Dabei fiel mir ganz stark ins Auge, dass Webdesign (zumindest zu dem Zeitpunkt) auch sehr stark vom Fandom abhing. Die Seiten von Buffy-Autoren konnte man häufig auf den ersten Blick an den Ähnlichkeiten im Layout erkennen und die Seiten von Yaoi-Autoren hatten alle diesen nervenden versteckten Eingang. Hmm. Ich schweife ab ...

Apropos Form, ich bin derzeit dabei, meine alten Metalinks aus einem nur zu diesem Zweck bestehenden Zweitjournal in einen Delicious-Account zu übertragen. Jetzt ergibt sich daraus für mich folgendes zweistufiges Problem: 1) Viele der Links sind richtig alt, die Leute manchmal vielleicht seit Jahren nicht mehr im Fandom und die Seiten schon lange tot. Wenn ich sage tot, dann meine ich, sie hinterlassen noch nicht einmal eine kalte Fährte an toten Links auf anderen Seiten, weil die ebenfalls nicht mehr existieren. Mit Wayback kann jedoch oft auch den totesten dieser Seiten zombiehaftes Leben eingehaucht werden, allerdings nur, wenn man das Passwort die alten Links kennt. Damals war Wayback noch kein Thema. Wer also vor langer Zeit einmal eine Seite hatte und sie aus welchen Gründen auch immer gelöscht hat, muss nicht unbedingt damit gerechnet haben, auch ein Jahrzehnt später noch mit den Inhalten in Verbindung gebracht zu werden. Erschwerend kommt hinzu, dass absichtlich gelöschte Seiten sich nicht von solchen unterscheiden lassen, die lediglich vom Zahn der Zeit zernagt wurden. Was weg ist, ist weg.

2) Mein altes Journal ist zwar öffentlich, schließt jedoch Suchmaschinen aus. Selbst Username + Livejournal ergeben nicht einen Treffer. Insofern besteht zwar theoretisch ein Konflikt zwischen dem potenziellen Interesse der Autoren, ihre alten Sachen nicht gelinkt zu sehen, und dem fannischen Interesse, bestimmte Dinge als Artefakte ihrer Zeit zu erhalten. Praktisch ist der Konflikt jedoch nur von geringer Bedeutung.

Kommen wir zurück zum Problem: Delicious wird von Google erfasst. Wenn ich diese ganzen Wayback-Links jetzt in einem Account sammle und öffentlich mache, dann verändert das den Grad der Öffentlichkeit und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.

Meine Lösung lautet bisher, die Links alle verborgen abzulegen, so dass man nur Zugriff darauf hat, wenn man in den Account eingeloggt ist. Andererseits führen diese Links zu Seiten, auf die jeder öffentlich zugreifen kann - wenn man denn weiß, wie man sie findet. Der letzte Punkt ist es, der mich zögern lässt, die Links öffentlich zu machen. Das würde die Sichtbarkeit von fast unsichtbar ins Gegenteil umkehren. Aber ist das so schlimm? Mache ich mir ganz umsonst Gedanken? Auf die Frage werde ich wohl so schnell keine Antwort finden. *seufz*

Hier ein herzhaft erfrischender Rant von saffronhouse über Fanfic, wo man happily reading along, and suddenly the narrative equivalent of a SOLID IRON METEOR, still smoking red hot from falling through the atmosphere, lands with no warning at all RIGHT THERE IN THE MIDDLE OF THE STORY. Oh Mann, ich hasse es, wenn so was passiert!
Tags:

Comments

Oh Mann, ich hasse es, wenn so was passiert!

*zustimm*

hast du btw diese kleine Castiel/Dean-Fic schon gesehen... bzw irgendwelche anderen links? ich kenne mich in dem Fandom so schlecht aus, und das da wurde mir nur von einer bekannten gelinkt.
hast du btw diese kleine Castiel/Dean-Fic schon gesehen...

Habe ich ja. Die war beunruhigend und faszinierend zugleich. :) Meine Links zu dem Pairing sind hier (besonders die Zeichnung finde ich schön; sowohl in der kolorierten als auch in der unkolorierten Form), aber du kannst noch ein paar weitere Storys finden, wenn du ganz allgemein nach dean/castiel oder castiel/dean suchst.
ah, danke:D
hab keinen eigenen delicious account, daher denke ich irgendwie nie daran:D yay
Hey!

Behalte doch einfach spnnewsletter im Auge, dann dürftest du die Castiel/Dean fics mitkriegen...
danke:D
Alternativ könnte dir auch spn_castiel weiterhelfen :)
aww danke :D
Der letzte Rant... hm, anscheinend passiert mir sowas selten xD
Ich habe jetzt eher Angst, jemandem auch schon einmal so etwas angetan zu haben *lol*
Der letzte Rant... hm, anscheinend passiert mir sowas selten xD

Du Glückliche! Erst letztens hatte ich wieder so eine Story in Händen (bzw. auf dem Monitor). So schnell konnte ich das Fenster gar nicht schließen um den Rauchschwaden des Meteors zu entgehen. *g*
Martha's Ausführungen über Fanfic und den Fall glühendroter Eisenmeteorite inmitten derselben hört sich interessant an, werde ich direkt mal lesen gehen. Aber eigentlich wollte ich nur sagen "schöööööönes Icon", selbst gemacht? :-)
Aber eigentlich wollte ich nur sagen "schöööööönes Icon", selbst gemacht? :-)

Da traust du mir zuviel zu. Das Icon ist von amberlynne und ich hatte es schon seit Monaten in meinem "Vielleicht"-Ordner, aber da ich vor ein paar Tagen meiner Auswahl sowieso einige SPN-Icons zugefügt habe, war das eine prima Gelegenheit auch alle möglichen anderen Icons hochzuladen. Ich habe mein Limit jetzt voll ausgeschöpft. Was nur heißt, dass ich beim nächsten Icon-Update ein paar meiner alten Icons runter nehmen werde. *g*