?

Log in

orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
merlin - arthur happy (pale)

So viel Ritterlichkeit!

Meine Gedanken zur neusten Folge. Warnung: Ganz viel Squeee!!! :D

Auftaktszene: Merlin sammelt Pilze im Wald. Warum musste ich hier an Rotkäppchen denken? Und kam es mir nur so vor, oder sah der Greif wirklich so aus, als wäre er einem Harry Potter-Film entflohen? XD

Lancelot und Merlin - der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Erst rettet Lancelot ihm das Leben, dann liegen sie beide schwer atmend und farblich so gut zusammen passend (Lancelot: dunkle Hose, blaues Shirt; Merlin: dunkle Hose, rotes Shirt) hinter einem Baumstamm, dann zieht Lancelot gleich ganz bei ihm ein, teilt mit ihm Tisch und Bett und Merlin sagt, er würde alles, wirklich alles für Lancelot tun, um seiner Dankbarkeit Ausdruck zu beweisen. Hallo? Nach der Ritterschlagsparty kommen beide verkatert aus Merlins Zimmer, das nur EIN Bett hat. Ich meine, hallo?!?

Lancelot wird ganz unverfroren als Merlins Sommerliebe präsentiert. Noch deutlicher hätten die das nur machen können, wenn sie es explizit ausgesprochen hätten. Und selbst darüber kann man streiten, denn das was sie ausgesprochen haben, war schon sehr deutlich. Die Szene wo Merlin und Gwen auf der Party Arthur und Lancelot in all ihrer Männlichkeit bewundern und Merlin Gwen fragt, wen sie nehmen würde, wenn sie sich entscheiden müsste: "Arthur or Lancelot?" Tja, Merlin, schwierige Frage. Ist es der kurze Flirt oder der Mann, mit dem du dein Leben verbringen wirst? XD

Ganz ohne Zusammenhang: Das brennende Dorf am Anfang erinnert an ein typisches Xena-Setting.

Merlin zu Lancelot: "They are going to love you!" Und mit *they* meint er Arthur, denn er KENNT Arthur, oh yes! Merlin lügt für Lancelot, und er hat Recht, es ist unfair, dass jemand von solch nobler Gesinnung wie Lancelot kein Ritter werden darf. Trotzdem zeigt er dadurch einmal wieder, wie flexibel er mit Recht und Moralvorstellungen umgeht, was mich fast noch mehr an Methos erinnert als sein Aussehen. Gleichzeitig hat er auch Unrecht, denn durch seine Handlung bringt er Lancelot in Schwierigkeiten und wenn Arthur nicht wieder einmal bewiesen hätte, dass er neben Mut auch Vernunft und Herz hat, hätte das böse für Lancelot ausgehen können.

Am meisten an dieser Folge beeindruckt hat mich, wie sie einem einen Eindruck davon verschafft, was für eine Art König Arthur einmal sein wird. Er folgt den Regeln, stellt sie aber auch in Frage, wenn sie seinem Gefühl von Recht und Anstand widersprechen. Er ist tatsächlich eine "killing machine", was er mit leicht bitterer Selbstironie zur Kenntnis nimmt. Turniersiege sind ja schön und gut, aber er ist auch der militärische Befehlshaber und Ausbilder seiner Elite-Truppen. Und er ist gut darin! Die Art und Weise wie er Lancelot auswählt, einschätzt und motiviert, ohne sofort seine Karten auf den Tisch zu legen und zu zeigen, was er bezweckt (Ich sage nur Stall ausmisten *g*), weist darauf hin, dass ihm das Anführen seiner Soldaten wirklich liegt. Er kann das und hat Spaß daran. Außerdem steht ihm dieses weit offene Shirt wirklich gut. *hust*

Die Szene, wo er Lancelot zum Stockkampf herausfordert... Flirten durch Kampf = FTW! (Und das ist schon das zweite Mal, dass Arthur zum Besen greift. Hat er vielleicht doch ein wenig magisches Talent, das er mangels Besuch einer Zauberschule nie entwickeln konnte, was zu unbefriedigten Quidditch-Gelüsten führt?)

Die ganzen Kampfszenen in Zeitlupe haben ein wenig was von Actionporn.
Lancelot zu Arthur: "Do you submit, Sire?"
Arthur zu Lancelot: "On your knees!"

Da haben sich zwei gefunden. Sie verstehen beide, was es bedeutet, ein Ritter zu sein, und handeln entsprechend. ECHTE RITTERLICHKEIT! Ich glaube, ich habe einen neuen Kink entdeckt, von dem ich nicht wusste, dass ich ihn habe. Arthur ist der beste und würdigste Lehnsherr, den Lancelot sich wünschen kann, und Arthur wird dem hier bereits gerecht, obwohl er noch kein König ist. Er macht eindeutig klar, dass er Lancelot als seinen Ritter sieht, auch wenn er das nach den Regeln seines Vaters nicht sein kann. Deswegen lässt er ihn auch gehen, denn eine andere Möglichkeit gibt es noch nicht. Aber hier, HIER begründet sich das Treueverhältnis zwischen den beiden. *guh*

Arthur: "I need...Camelot needs..." Oh, Arthur! *hugs*

Merlin muss Arthur retten, denn er ist der Einzige, der das kann. Es ist sein Schicksal. Lancelot muss Arthur retten, denn es ist seine Pflicht. Alles andere wäre undenkbar.

Lancelot zu Gwen: "Arthur stands in mortal peril. I must do what I can to protect him. It's my duty, knight or none." Meep! So, so ...!!!! ♥ Und dann sind es Merlin und Lancelot ZUSAMMEN, die Arthur das Leben retten. (War das die Gladiator-Musik oder zumindest etwas, das sehr ähnlich klang?) Und Lancelot kennt jetzt Merlins Geheimnis! Oh, mein armes kleines Slasherherz schlägt wild in meiner Brust. Natürlich ist sein Geheimnis bei Lancelot sicher. Lancelot ist ein ehrenhafter Mann, ein Ritter, der lieber geht, um sich selber zu beweisen, als Zwietracht zwischen Vater und Sohn zu sähen. Wie ist Arthur nur an zwei Männer geraten, die ihn so sehr lieben?

Lancelot zu Gwen: "This is very kind of you", dass du mir beinahe in den Schritt fast. Ahem. *^_^* Das Het-Paar kann ich sehen.

Uther: "I see you feel strongly about this, Arthur." Nein, wirklich? Ahahaha!!!

Beste Zusammenfassung der Pairing-Dynamik von blisstasteful:
Merlin wants Lancelot, who seems to want Merlin back, but also seems to be interested in Arthur and definitely in Gwen, who likes Lancelot back but also likes Merlin who in addition to crushing on Lancelot totally wants Arthur who wants Merlin back and is probably annoyed he didn't get to dress him up for an entire episode despite also possibly having a thing for Morgana who may reciprocate despite OMG POSSIBLE INCEST!


Und dann war da noch ... Merlin Backstage Video - Bradley James & Santiago Cabrera

Tags:

Comments

sah der Greif wirklich so aus, als wäre er einem Harry Potter-Film entflohen

Ich fühlte mich auch arg an die Szene, wo Hagrid den Schülern im letzten (Oder war's der vorletzte? Ich verlier langsam den Überblick.) HP Film den Hippogriff zeigt, erinnert. Nur, dass der gestern deutlich weniger nett war. So vöölig ungeeignet, um ihn als Haustier zu halten und darauf rumzufliegen. Vielleicht war er tollwütig?
Vielleicht war er tollwütig?

Vielleicht ist er auch einer der Riesenspinnen vom letzten Mal begegnet und in Panik geraten. Moment mal... Kommen die nicht auch in Harry Potter vor?
Ja, tun sie. Danke, dass Du mich daran erinnert hast, ich hatte es fast schon vergessen. *glares*

Wobei ich nicht sagen kann, ob sie den HP Spinnen auch nur annäherungsweise ähnlich sahen, weil ich keine der beiden wirklich gesehen habe. Im HP Film hab ich mein Gesicht in Josis Schulter vergraben und bei der Spinnenszene in Merlin hab ich mir die Bettdecke über den Kopf gezogen... :P
Sag nichts, ich habe auch nur vorsichtig zwischen den Fingern hervorgelukt. >_>

Aber wenn man sich anschaut, was alles in diesem Wald kreucht und fleucht, dann mehren sich die Anzeichen dafür, dass Hogwarts auf den Mauern von Camelot gebaut wurde. Ich meine ja nur ... :P
Merlin wants Lancelot, who seems to want Merlin back, but also seems to be interested in Arthur and definitely in Gwen, who likes Lancelot back but also likes Merlin who in addition to crushing on Lancelot totally wants Arthur who wants Merlin back and is probably annoyed he didn't get to dress him up for an entire episode despite also possibly having a thing for Morgana who may reciprocate despite OMG POSSIBLE INCEST!

Das ist für mich letztendlich ausschlaggebend, mich doch nicht mehr wirklich mit dieser Serie zu befassen. Ich will ein Pairing und gut is. Darüber hinaus habe ich mal reingesehen, und leider springt mich nichts an. Speziell die Artus Geschichte ist halt schon sehr ausgezutzelt und ich hab da inwischen ganz andere Verbindungen mit. Unabhängig davon, wenn mich die Jungs ansprechen würden, wäre ich vermutlich dabeigeblieben, oberflächliche Nuss, die ich bin, aber so... >_>
Das ist für mich letztendlich ausschlaggebend, mich doch nicht mehr wirklich mit dieser Serie zu befassen.

Kann ich jetzt ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Merlin/Arthur ist eindeutig DAS Pairing der Serie und die machen noch nicht einmal einen Hehl draus. Das die Chemie auch in andere Richtungen funktioniert ist für mich ein Plus, denn das macht auch die anderen Charaktere interessant. Aber wenn das nicht dein Ding ist, kann man da nichts machen.
Das ist für mich bei shounen Serien ein Plus, weil man da nach Lust und Laune match maker spielen kann, und dort sowieso immer Tonnen an netten Jungs auftauchen, aber bei allem anderen will ich das nicht, stimmt. =)
Ommmm. Ommmmm. Ommmmmmmmmmmmmm....:-) Ach, jetzt bin ich dem ganzen ja auch verfallen. Seufz. Und ich will Lance möglichst bald wieder in Camelot sehen!!
Ach, jetzt bin ich dem ganzen ja auch verfallen.

Das war ja wohl nur eine Frage der Zeit, oder? XD

Ich hätte auch nichts gegen einen weiteren Gastauftritt von Lancelot, wo er wieder mal heimlich jemanden rettet, denn offiziell sollte er Uther besser nicht unter die Augen treten. Vielleicht als Arthurs Agent im Außendienst? *g*
Ach, jetzt bin ich dem ganzen ja auch verfallen.

Das war ja wohl nur eine Frage der Zeit, oder? XD


Yep, schätze schon;-) Brauchte nur mal ein Wochenende zum Guckstau abarbeiten. Prompt neues Fandom an der Backe. Menno...

Vielleicht als Arthurs Agent im Außendienst? *g*

*g* Wenn Uther (also die ARGE Camelot, die ja auch Merlin an Arthur "vermittelt" hat) das spitzkriegt, folgen schwere Sanktionen, denn so ohne Vermittlungsschein und *gasp* Rittergewerkschaftskarte....

Mist. Nächstes Projekt: brauche Merlin-Icons...den anderen, liebes Icon, den anderen...
Nächstes Projekt: brauche Merlin-Icons...den anderen, liebes Icon, den anderen...

Den anderen?
Den anderen?

:-) Das rote Katerchen auf meinem Icon hieß ebenfalls Merlin:-)
Arthurs schiere Kompetenz während der gesamten Folge war großartig. Und es ist klar, dass er sich von den Wertvorstellungen seines Vaters zumindest teilweise löst und fest entschlossen ist, etwas Größeres zu schaffen. Die Tafelrunde winkt in nicht ganz so ferner Zukunft.
Arthurs schiere Kompetenz während der gesamten Folge war großartig.

KOMPETENZ! Das war das Wort, das mir nicht einfiel. Ich glaube, Merlins wahre Aufgabe liegt darin, Arthur Denkanstöße zu geben, damit er zu seiner eigenen Größe finden kann, wie er hier bewiesen hat. Der Junge hat mich beeindruckt! :)
Lancelot zu Arthur: "Do you submit, Sire?"
Arthur zu Lancelot: "On your knees!"


Die Serie killt mich eines Tages. Wirklich *sigh*

Merlin/Arthur/Lancelot = OT3 *sigh* Wenn die erstmal die Tafelrunde zusammen haben, wird das wirklich eng in meinem Kopf O.o
Für mich sind es ja Merlin/Arthur und Lancelot/Gwen, nur das sexuelle Spannungen, die die Freundschaft festigen können, auch zwischen allen anderen Kombinationen bestehen. Mit Ausnahme vielleicht von Arthur/Gwen, die beide eher was für Morgana übrig haben. *g*

Wenn die erstmal die Tafelrunde zusammen haben, wird das wirklich eng in meinem Kopf O.o

Du meinst Sex als Aufnahmeritual? o.O
das ist alles so viiiiiel LOL da hat jeder was für jeden übrig und wenn das mit den restlichen Rittern so weitergeht weiß ich ja gar nicht mehr was ich denken soll :D

aber Arthur/Merlin wird immer Priorität haben. ist ja schließlich auch DESTINY !
Ich fand die Art, wie sie Arthur dargestellt haben, sehr, sehr toll. Sie haben da früher schon Andeutungen zu gehabt, was Arthur für ein Mensch ist und was er mal für ein König sein wird, aber ich denke, diese Folge war die deutlichste dahingehend. Und ich fand nicht einmal unbedingt, dass es eine Folge über Lancelot war, sondern eher über den Charakter von Arthur...und wenn ich Arthur nicht vorher schon sehr geliebt hätte, dann spätestens jetzt.
Und ich fand nicht einmal unbedingt, dass es eine Folge über Lancelot war, sondern eher über den Charakter von Arthur...

Sehe ich ganz genauso. Die Folge ermöglicht einen Blick auf Arthur, der nicht durch Merlins Brille gefiltert ist. Ich liebe diesen Arthur und ich finde, wenn *das* Arthur ist, macht das seine Beziehung zu Merlin noch bemerkenswerter. Er beurteilt Menschen nach dem, was sie tun, weiß sehr wohl, was Merlin für ihn tut und getan hat (selbst wenn er vielleicht von der Magie noch nichts weiß), und zahlt es mit gleicher Münze und seiner Loyalität zurück. Völlig egal, dass Merlin offiziell sein Leibdiener ist. (Außerdem sollte jemand ganz dringend diese Story schreiben.)