?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
sga - john b/w

Das SGA-Fandom ist aktiv

Die Nominierungen für die McKay/Shepard Fan Awards 2008 stehen fest, yay!

Die aktuelle mcshep_match-Runde ist ebenfalls in vollem Gange. Ich habe bisher erst wenige Storys gelesen (darunter ein AU, in dem John eine Werraubkatze ist!), aber mir fällt ganz stark auf, dass ich mit den Prompts kaum etwas anfangen kann. Damit meine ich nicht, sie würden mir nicht gefallen, sondern ich habe fast durchweg keine Ahnung, was ich mir darunter vorstellen soll. *kopfkratz* Wie soll man denn darüber abstimmen, wenn man gar nicht beurteilen kann, wie gut ein Prompt erfüllt wurde?

Bei all den neuen Sachen habe ich vor ein paar Wochen endlich eine schon ältere Story gelesen, um die ich aus Zeitgründen immer einen Bogen gemacht hatte. 145,300 Worte liest man nicht eben so zwischendurch. Dachte ich. Und dann habe ich East of the Sun, West of the Moon von dossier in einem Zug verschlungen und die Nacht dabei zum Tage gemacht. Jemand meinte treffenderweise, das wäre der Wüstenplanet der SGA-Fanfiction und meiner Meinung nach trifft das ins Schwarze. Die Dimensionen, die Charaktere, die Tiefe, die Welt, die hier erschaffen wird ... vielleicht einer der besten Fanfiction-Romane überhaupt!

Die Geschichte beginnt am Anfang der zweiten Staffel, als die Daedalus von einem Computervirus befallen wird. Hier bekommen die SGA-Charaktere das Schiff nicht wieder unter Kontrolle und schaffen es mit Mühe und Not, auf einem Planeten notzulanden, der ohne Raumfahrt und ohne Stargates vom Rest der Galaxie abgeschnitten ist. Das ist der Beginn eines neuen Zeitalters auf diesem Planeten, denn zu den bestehenden Kulturen kommt nun die Crew der Daedalus hinzu, die sich in das politische und gesellschaftliche Geflecht einfügen muss. Manchen fällt das leichter als anderen und John wird gegen seinen Willen zur Schlüsselfigur, an der sich das Schicksal eines ganzen Volkes entscheidet. Gen mit ein paar Het-Elementen in Bezug auf OCs. Ich habe hier und da auch Slash-Subtext gesehen, aber das war wahrscheinlich nur ich. :)

Wie dem auch sei, giandujakiss hat ein ziemlich geniales Castiel-Vid gepostet. Bei A Charming Man übt die Mischung aus Atmosphäre, Gespür für den Charakter, Tempo und Song eine Faszination aus, die einen mit jedem Takt mehr in seinen Bann zieht. Das ist eines dieser SPN-Vids, die ich mir ganz oft ansehen und jedes Mal wieder etwas neues entdecken kann. Gefällt mir.

Außerdem noch gelesen: "Wargames" Didn't Play Out Like This by aurora_novarum (SG-1/Leverage Crossover, Gen, ~4,000 words.) Es gibt Netzwerke, in die sollte man besser nicht eindringen, denn das könnte zu einer näheren Bekanntschaft mit einer unbekannten Militärorganisation führen. :D

Comments

Damit meine ich nicht, sie würden mir nicht gefallen, sondern ich habe fast durchweg keine Ahnung, was ich mir darunter vorstellen soll. *kopfkratz* Wie soll man denn darüber abstimmen, wenn man gar nicht beurteilen kann, wie gut ein Prompt erfüllt wurde?

*neugierig* Wie meinst du das? Die Prompts sind alle Redensarten, geflügelte Worte usw. ...
Die Prompts sind alle Redensarten, geflügelte Worte usw. ...

Gerade deshalb finde ich die zu speziell. Wenn ich für jeden Prompt Google bemühen muss, um herauszufinden, was denn mit den zwei oder drei Schlagworten genau alles gemeint sein könnte und damit assoziiert wird oder werden kann, dann vergeht mir die Lust daran.
Ah. Das ist dann wohl der Fluch des Nicht-Muttersprachlers. :)

Ich komme mit den meisten Prompts gut klar, aber ich gebe zu, herausgesucht hat sie aus guten Gründen fluffyllama. *g*
Die meisten der Prompts bedeuten das Gleiche, das sie auch auf Deutsch bedeuten würden. Das Einzige, was bis jetzt davon abgewichen ist, war "Dead Letter", was "unzustellbare Sendung" bedeutet.

LEO kennt sie fast alle: http://dict.leo.org/

Ansonsten:

Top of the World - sehr erfolgreich sein/sich überglücklich fühlen - sozusagen sich als "König der Welt" fühlen, oder es buchstäblich auffassen: als sich auf einem sehr, sehr hohen Punkt/Höhepunkt (*ahem* nein, nicht der - oder, warte...) befinden.

Tilting at Windmills - gegen Windmühlen anrennen/gegen Windmühlen kämpfen, wie Don Quichotte - also bis zur Erschöpfung versuchen, etwas zu erreichen, ohne realistische/wahrscheinliche Aussicht auf Erfolg.

A House Divided - ein geteiltes Haus, also ein "Haus" (= Familie, Gruppe) das eigentlich zusammengehört, aber durch eine Meinungsverschiedenheit, zwei unterschiedliche Ansichten oder eine Auseinandersetzung geteilt ist, ggf. in dem die Parteien gegeneinander kämpfen.

Skind and Bone - "Haut und Knochen", also nur noch "Haut und Knochen sein", nur noch aus "Haut und Knochen bestehen", was nicht nur für abgemagerte Leute sondern auch für Sachverhalte gelten kann. Etwas, das auf ein kaum noch oder gerade noch existenzfähiges Minimum reduziert ist.

Dead Letter - unzustellbare Sendung

Around the Clock - rund um die Uhr, Tag und Nacht.

Knock on Wood - auf Holz klopfen (ein Aberglaube, der Glück bringen soll)

House of Cards - ein Kartenhaus, z. B. wie in "wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen" oder "fragil wie ein Kartenhaus". Oder eben ein echtes Kartenhaus. *G*

Hilft das weiter? :-)




Ich hatte auch ein bisschen problemne. Besonders bei der Auswahl ;)