?

Log in

orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
merlin - srsly?

Anschauungsunterricht

Wer mit dem Gedanken spielt, die Merlin-Story Among the Living von gwendolynflight zu lesen, ist besser mit dem Original Among the Living von Jordan Castillo Price bedient. Fusionen sind ja schön und gut, wenn man aber schon bei Filmen viel zu dicht am Original sein kann (spätestens wenn Merlin nach Kurt Russell klingt, sollte einem das zu denken geben), dann ist das Risiko bei Büchern noch sehr viel größer. Ich mag mir Merlin und Arthur zwar gerne als Psycops vorstellen, aber wenn die Fusion einfach nur Satz für Satz des Originals umschreibt (oder den Text einfach so übernimmt) und ich das Original schon gelesen habe, dann hat das für mich höchstens einen unangenehmen Wiedererkennungswert, mehr jedoch nicht.

Hier die ersten paar Absätze beider Geschichten zum Vergleich:

Among the Living (Original, by Jordan Castillo Price) Among the Living (Merlin Fusion, by gwendolynflight)


Once upon a time if you told doctors you heard voices, they’d diagnose you as schizophrenic, put you on heavy drugs, and lock you away in a cozy state institution to keep you from hurting yourself or others. Once upon a time if you said you heard voices, you tended to get diagnosed as schizophrenic, force-fed a regimen of ineffective treatments (heavy doses of Chlorpromazine, as an example), and institutionalized – in a mental hospital […]


Nowadays they test you first to see if you’re psychic. Now they test you first, to see if you’re psychic.


Maurice was a sixty-two year old black man who had a lot more gray in his hair at his retirement party than he'd had when I first met him. We’d never been close in a way that some partners at the Fifth Precinct are. We didn’t hit sports bars after our shift for a shot and a beer. We didn’t watch the game at each others’ houses. We didn’t invite each other to family functions—not that I have any family to speak of. Gaius was a sixty-three year old white man, with a crown of thinning hair that had already been a snowy white when he’d first taken Merlin under his wing. They’d never been as close as some of the other partners at the City Station – didn’t stop by the pub for a pint, didn’t invite each other over for the game or to family functions. Then, neither of them had much family to speak of.


Maybe it was the race difference. Or the age difference. But despite the fact that we didn’t connect on any sort of deep, soul-searching level, I was gonna miss working with the guy. It was most likely the age difference, an impenetrable generational gap that made Gaius more of a mentor than a friend to Merlin – which fact, Merlin reflected, would not make it any easier to accept a new partner.


I stood behind the kitchen island and watched through the glass doors that led to the deck as Maurice ambled by. He laughed as he tried to balance a Coors Light, a styrofoam tray of bratwurst and a small stack of CDs. He looked genuinely happy. I supposed he was ready to retire—not like those guys you hear about that are forced out, along with all of their years of honed experience, in favor of some young buck who’ll work for half the salary. From his position behind the kitchen island, Merlin watched Gaius through the sliding glass doors that led out to the back garden. He was in the process of juggling a polystyrene tray of tomatoes and cucumbers, an opened bottle of Greenalls and a small stack of three or four CDs, but he was smiling, like he was genuinely happy to be retiring – not like the stories Merlin had heard about men forced out, along with all their years of experience, only to be replaced by some young punk willing to work for half the pay. But then, five years ago, Merlin had been that punk, sort of. Minus the 'half the pay' bit, actually.


Maurice set the CDs in a sloppy, listing pile next to a tinny boom box and drained his beer in one pull. I wondered if being retired would entice him into a long slide down the neck of a bottle, but then I felt a little guilty for even thinking it. Because Maurice never, ever made comments about my Auracel—whether I had taken any, or was out, or was rebounding after a weekend of “accidentally” doubling or tripling my dosage. Nothing. Gaius settled the CDs in a sloppy, uneven stack next to the tiny boom box someone had hooked up next to Gaius’s grill (the cord stretched through the window over the kitchen sink in a way that was quite unlike Gaius’s usual concern for safety) and turned back to what looked like a genial conversation with DCI Pendragon, draining his beer. […] Gaius, who never, never said a word about Merlin’s Auracel – whether he’d taken any, or run out, or was rebounding from a weekend of doubling or tripling the prescribed dose. Nothing.


Maybe that was the actual reason I was gonna miss him so much. That was at least part of why Merlin would miss him so much. It was the part he could think about.


I turned away from the deck and made my way back down the hallway, and tried to remember where the bathroom was. I veered accidentally into the rec room and a bunch of black kids, mostly teenagers, all fell silent. Merlin turned away from his view of the garden, of two smiling men both old enough to be his father, and wandered down the hallway in search of a bathroom. He veered accidentally into what looked like a formal sitting room redone as a media centre – a medium-sized TV hooked up to at least three different game systems, a VCR and DVD player (older technology supplemented rather than replaced by new) – and a cluster of kids perched on awkwardly shaped occasional chairs and settees with curved wooden legs that hunched, ornately, like fear-frozen animals that would leap away given the chance, all fell silent.


I nodded at them and wondered if I’d managed to look friendly or if I just came off as some creepy, white asshole, then headed toward the basement where I remembered there was a half bath off Maurice’s seldom-used woodshop. Merlin nodded to them, awkwardly, and backed out of the doorway while they stared, then turned toward the door to the finished basement where he remembered Gaius had installed a water closet off what he jokingly called his laboratory, where he dabbled in degree-level chemistry on weekends and holidays.


“That’s him, Victor Bayne,” one of the kids whispered, so loud that it was audible to my physical ears. Not that my sixth sense would’ve picked it up, given that I was pretty far into a nice Auracel haze, and besides, I wasn't particularly clairaudient. “He was my dad’s partner on the Spook Squad.” “That’s him, Merlin Emrys,” one of the kids whispered, loudly enough that Merlin caught the sound, and paused. “He’s Uncle Gauis’s partner on the Spook Squad.”




Und so macht man es richtig: OMG, OMG, OMG! Bis Ende November soll ich noch auf And a Star To Steer Her By von ras_elased warten? *fiebs* Eine Merlin-Fusion mit Star Trek XI! Teaser-Snippet und Fic-Trailer am anderen Ende des Links. Merlin ist Halbvulkanier, der unter Menschen aufgewachsen ist und nicht viel über seine vulkanischen Wurzeln weiß, und Arthur ist der Kapitän seines Schiffes. Whee!

Comments

o_O @ Among the Living.

Aber die ST Fusion sieht Klasse aus :D
Aber die ST Fusion sieht Klasse aus :D

Ich kann's kaum erwarten. Snippet und Trailer haben ihren Werbeauftrag voll erfüllt. :D :D

Hast du den Clip mit Bradley James am Bahnhof gesehen, der überall gelinkt wird. Der Junge ist einfach goldig. =)
Gesehen und gelacht wie schon lange nicht mehr. Oh Bradley XD
Bradley ist so ... *flails* Außerdem lässt mich der "Forrest of Dean" immer laut loslachen, wenn jemand ihn erwähnt. Harry Potter irrt darin zusammen mit Hermione umher, während sie auf der Flucht sind und unheimliche Geräusche hören, und in Primeval tauchen dort die ersten Saurier auf, weil ausgerechnet im Forrest of Dean eine Anomalie in Raum und Zeit ist. Heh. Mit anderen Worten: Fandoms treffen sich nachts im Wald.
Fandoms treffen sich nachts im Wald und dann geht die Post ab. Dimensionale Tore gibt es ja auch, da macht das alles sogar Sinn, und in Primeval haben wir ja schon gelernt, dass man sich auch mal nen Ritter aus einer Anomalie ziehen kann. Das crack!crossover schreibt sich da ganz alleine :D
Huh, ich kenne dieses Buch nicht, und habe gemeint dass die among the living AU verschprechend ist... Hmm.

Star Trek AU ist aber echt toll, o ja. :D
Huh, ich kenne dieses Buch nicht, und habe gemeint dass die among the living AU verschprechend ist... Hmm.

Ich habe die ersten paar Absätze beider Geschichten oben im Eintrag mal zum Vergleich nebeneinander gestellt. Bilde dir am besten dein eigenes Urteil. Mir ist das zu nah am Original um es genießen zu können. Eine Geschichte, die mit der Idee und dem Universum spielt, hätte mir bestimmt besser gefallen, aber diese Story habe ich schon gelesen.

Edited at 2009-10-10 11:35 am (UTC)
Uf, wenn mann das vergleicht - es gibt kein Zweifel.
Na ja, die Story hat die Autorin weg genommen (?sagt man so auf Deutch?). Vielleicht bringt sie es spaeter wieder im 'original' Form.
among the living hat mir nicht zugesagt, aber ich kannte weder buch noch film, es war einfach nur irgendwie die voices. Es klickte einfach nicht.


ABER OMGFLAILS WITH YOU!!
der teaser trailer und die angekündigten 50-100K words, wahhhhhhhhhhhhh!
Ich kann schon jetzt es kaum erwarten!!!
among the living hat mir nicht zugesagt, aber ich kannte weder buch noch film, es war einfach nur irgendwie die voices. Es klickte einfach nicht.

Das sind ja auch ganz andere Charaktere. Ich habe oben im Eintrag mal die ersten paar Absätze beider Geschichten zum Vergleich nebeneinander gestellt.

der teaser trailer und die angekündigten 50-100K words, wahhhhhhhhhhhhh!

Ich weiß, ich weiß! So vielversprechend und auch noch SO LANG!!! :D :D :D
huch!
du meine Güte, das ist aber seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr nah am Orginal!
Was mich mehr erschreckt ist die Tatsache, dass es offensichtlich Leute gibt, die glauben damit durchzukommen...
Die Autorin hat die Geschichte mittlerweile als "straight up rewrite" umdeklariert und meint, ein paar Kapitel später sind die Ähnlichkeiten nicht mehr ganz so groß, weil es dann nicht mehr so zu Merlin und Arthur gepasst hätte und sie auch eigene Szenen hätte schreiben müssen.
Wie tragisch, dass sie eigene Szenen schreiben hat müssen... :-/

Ich glaub ich muss mir noch ein paar mal mehr Bradley am Bahnhof anschauen (oder in WoW ein paar Feinde killen).
Sie hat die Story gerade runtergenommen. Nicht, weil man seine komplette 30.000-Worte-Story nicht ganz so weit im Garten des Originalautors parken sollte, dass man Reifenspuren im Originaltext hinterlässt, sondern weil der Autor des anderen Textes ein Livejournal hat! Zitat: EDIT: Sorry, kids. The author has an LJ. That trumps everything else. Story's down.

Bradley am Bahnhof ist unglaublich. Gib dem Jungen eine Kamera in die Hand, und er kann nicht anders, als sich die ganze Zeit dabei zu filmen, wie er Blödsinn macht. Heh.

Edited at 2009-10-10 12:15 pm (UTC)
Ja, das hab ich gesehen. Grrr.

I ♥ Bradley :-D. Schade, dass er anscheinend zur nächsten Expo nicht kommt. Muss ich mich halt mit Katie und Angel begnügen ;-).
Ich würde ja bei dieser Fusion dann doch von Plagiat sprechen. So irgendwie. Wie ich nur auf den Gedanken komme?

Aber das mit ST XI - ja! Bitte!
Ich würde ja bei dieser Fusion dann doch von Plagiat sprechen. So irgendwie. Wie ich nur auf den Gedanken komme?

Auf den Gedanken ist die Autorin nicht gekommen und böse hat sie es mit Sicherheit auch nicht gemeint. Ist ja nicht so, dass sie den Ursprung des Textes geheim gehalten hätte, sie hat sich unter "Fusion" nur etwas anderes vorgestellt und fand es eine prima Idee, das Buch auf Merlin und Arthur umzuschreiben. Mittlerweile hat sie die Geschichte runtergenommen. Hauptsächlich deshalb, weil die andere Autorin auch ein LJ hat und ein "rewrite" ihr deshalb respektlos vorkam. Ihr Fic-Trailer ist trotzdem sehenswert, weil er einen wünschen lässt, jemand hätte dieses AU geschrieben, denn Merlin/Arthur als Psycops würde ich wirklich gerne lesen. Hmpf.
Sorry, aber wie doof oder weltfern sind manche Leute?

Sehr doof und sehr weltfern. Das sollte man nie unterschätzen. Das Problem mit Plagiaten in Hausaufgaben und Abschlussarbeiten wäre sehr viel kleiner, wenn sich die Leute öfter bewusst wären, was sie da tun.

Wie definiert sich "Fusion" in diesem Fandom?

Eine Fusion ist ein AU, welches im Universum einer anderen Serie spielt. Entweder werden die Serien-Charaktere an die Stelle der Fusion-Charaktere gesetzt oder es wird komplett nur das Universum als Sandkasten übernommen. Um es Crossover zu nennen, verlange ich in der Regel, dass sich die Charaktere der unterschiedlichen Universen auch begegnen oder zumindest deutlich wird, dass sie für die Dauer der Story im selben Universum existieren.