?

Log in

orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
dz - slash mail

Lacher am Morgen

Ich weiß nicht, was mich mehr amüsiert. Der OUT-Artikel über M/M Romance, der wieder einmal jedes Slash-Autor-Klischee ausgräbt und bestätigt: W4M4M? Meet Alex and Erastes, two women who write erotic man-on-man fiction for other women. Confused yet? oder der TWC-Symposium-Beitrag, der sich fürchterlich über die Ungenauigkeiten in dem Artikel echauffiert, und dabei all die Dinge aufs Korn nimmt, die der OUT-Artikel tatsächlich richtig hingekriegt hat. XD

ETA: zweiten Link repariert. ^^°

Comments

Ja wie, Frauen schreiben M/M Romance? Ich bin schockiert! So etwas gibt's? *verdattert*

Ja, das ist schon sehr verwirrend, nicht wahr?

ETA: habe gerade den zweiten Link repariert. /o\

Edited at 2010-08-28 10:20 am (UTC)
Ja. Ich versteh das überhaupt nicht. Mit den Frauen stimmt etwas nicht. Ganz sicher.

Das hoffe ich auch. :D
Danas Symposium-Beitrag verwirrt mich ...
Der Symposium-Beitrag liest sich für mich so, als wenn sie keine Ahnung vom M/M Romance Genre hat, wer die Autoren sind, wo sie herkommen, oder welchen Weg das Genre in den letzten Jahren gegangen ist, um sich zu etablieren. (Angefangen mit Slashfic mit abgefeilten Seriennummern, Torquere Press und ähnlichen Publishern bis hin zu Auseinandersetzungen mit Het-Romance-Seiten und Conventions, von denen sie ausgeschlossen beziehungsweise nicht zugelassen wurden, Konfrontationen im Spannungsfeld zu Gay Fiction, etc.)
Ich schätze, da hast du wohl Recht.
Jedenfalls hat es sich jetzt für mich geklärt, wer hinter "Erastes" steht. Das habe ich mich nämlich schon seit einiger Zeit gefragt, war nur zu faul zum suchen. *g*

Ich habe zwei Bücher von ihr. Hm, Moment mal, von Alex Beecroft auch! Ich lese zu viel M/M Romance. *g*
Ich habe eins, "Standish", in dem ich aber stecken geblieben bin, weil ich es ziemlich langweilig und langatmig fand. Vielleicht sollte ich ihm noch einmal eine Chance, auf der Terrasse, in der Sonne, geben. *g*
Ich habe gesagt, ich habe zwei Bücher von Erastes, nicht, dass ich sie auch gelesen hätte. *g* Ich habe so viele M/M Romance-Bücher, dass ich bei den beiden tatsächlich noch nicht dazu gekommen bin. Außerdem schreckt mich die Einstellung der Autorin zum Happy End ab (sprich: sie ist nicht der Meinung, eine Romance müsste ein Happy End haben.). Dementsprechend weiß ich nicht, ob ich wissen will, wie ihre Geschichten ausgehen. Alex Beecroft habe ich gelesen und finde sie ist am unteren Ende von mittelmäßig. Kann man lesen, muss man aber nicht.