?

Log in

orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
merlin - future king

Merlin 3.02

Ich habe immer noch keine neuen Icons, Schande! /o\

Zur Folge gestern: Ich habe eine Schwäche für epische Heerscharen in malerischer Landschaft, Schlachten, Schwertkämpfe und todesmutige Verteidiger, die einer Übermacht trotzen. Davon kann ich nie genug kriegen. :)

Bei den Szenen in Camelot selber hatte ich aber manchmal das Gefühl, doppelt zu sehen, weil ich immer genau zuordnen konnte, wo welche Szene gedreht wurde, und dann immer im Hinterkopf hatte, da bin ich entlang gegangen, da habe ich aus dem Fenster geschaut, da habe ich gesessen und mit Plotbunnies gespielt, etc. Kann einem schwindelig von werden.

Ich komme ja nicht darüber hinweg, dass der Drache eine bessere Charakterentwicklung hat als die meisten anderen Charaktere. Es sah schon sehr rührend aus, wie er über Merlin gewacht hat. Das Gift dieses magischen Skorpions wäre ohne den Heilzauber vermutlich tödlich gewesen, wenn Merlin trotz Drachenzauber und der Kraft seiner eigenen Magie so davon geschwächt war.

Wie jeder andere Slasher schon festgestellt hat: Wenn Merlin abends nicht nach Hause kommt, geht Gaius davon aus, Merlin wäre bei Arthur. Anscheinend geht auch Arthur davon aus, dass Merlin gefälligst bei ihm zu sein hat, sonst ist irgendwas mit seiner Welt ganz grundlegend nicht in Ordnung und er hat keine Unterwäsche. XD

Morganas ewiges "ich bin so böse"-Grinsen hat nach nur zwei Folgen den Punkt erreicht, wo es nicht mehr nur nervt sondern schon weh tut. >_< Dafür mochte ich alle ihre Interaktionen mit Merlin. Sie kennt zwar nicht sein Geheimnis, aber er kennt ihres, und sie weiß nicht, dass Gaius es auch weiß. Für beide ist es eine Situation von mutual assured destruction. Wenn er Morgana an Uther verraten würde, würde sie Merlin wegen seines Mordversuchs an ihr ausliefern. Jetzt wünsche ich mir fix-it Gen Fanfic wo beide zusammenarbeiten müssen und eine gemeinsame Ausgangsbasis für Freundschaft finden. Ernsthaft, Merlin muss Morgana auf die Seite des Lichts zurückholen, egal was der Drache oder die Regisseure sagen.

Ganz am Rande: Cenred hat nicht nur Verstand sondern auch Herz und Mut und er wäre bestimmt ein genialer Verbündeter für Arthur, wenn der erst einmal den Thron besteigt und sich den Respekt anderer Herrscher verdient. Arthur muss vermutlich erst einiges gut machen, denn wer weiß, was Uther alles verbrochen hat, aber wenn ein Herrscher ein Herz hat, kann man es auch erobern.

Via mxa: Diverse 3.02 Reviews.
Tags:

Comments

Was Morganas Grinsen angeht, hast du ja sowas von Recht. Obwohl ich es, rückblickend betrachtet, leider vollkommen logisch finde, dass es sie auf die dunkle Seite der Macht verschlagen hat. Da landen nämlich leider immer nur diejenigen, die ab einem gewissen Punkt charakterlich einfach nicht mehr genügend Stärke aufweisen können und sich auch ansonsten zu sehr von ihrer Angst zerfressen lassen, hach, und das ist ein sooo schöner Gegensatz zu Merlin. Merlin hätte für Morgana das sein können, was Gaius für ihn ist, aber sie hat zu wenig Vertrauen, als dass sie das hätte zulassen können. Und mal ehrlich, Merlin hat ihre Beziehung mit dem Vergiften auch ziemlich verbockt. Tragisch und deswegen bin ich auch ganz stark dafür, dass Merlin sie wieder ins Licht zurück holt.

Ich gehe ganz stark davon aus, dass diese Staffel mich fertig machen wird. Bei Szenen wie der, wo Arthur Merlin vorwirft, er hätte ja keine Ahnung, was es bedeutet, das Schicksal des ganzen Landes auf den Schultern zu tragen oder wo Morgana Merlin ankreidet, er könne sich nicht vorstellen wie es ist, sein wahres Wesen ständig verstecken zu müssen, gehe ich derzeit die Wände hoch. Die ersten zwei Staffeln war das noch zu verkraften, aber es wird immer schwerer und schwerer. Merlins Blick in solchen Szenen haut mir jedes Mal wieder den Boden unter den Füßen weg. Wenn in der Serie nicht irgendwann auch mal bei Merlin der Kragen platzt, wünsche ich mir zumindest eine in der dritten Staffel einsetzende Fanfic, die das für mich in Worte fasst. Gah, ganz furchtbar, wenn man sich von fiktiven Welten emotional so mitreißen lässt.

Dass der Drache derzeit so zahm ist, verwirrt mich ehrlich gesagt ein wenig. Drachen sind nicht nett, Drachen sind nicht zahm und Drachen sind schon gar nicht moralisch. Sie haben eigene Spielregeln. Aber wer weiß, vielleicht spielt er ja nach wie vor noch nach eben diesen und Merlin und auch wir Zuschauer wissen nur nichts davon. ;)
Merlin hätte für Morgana das sein können, was Gaius für ihn ist

Naja, das könnte er rein theoretisch ja noch immer, sobald er ihr Vertrauen zurückerobert hat und sie gemeinsam an einem Strang ziehen. Da er ihr nie verraten hat, was er ist, hatte sie auch nie Gelegenheit, mit Merlin zusammen ihre Magie zu erforschen und sich von ihm leiten zu lassen. Das kann man nach dem Jahr mit Morgause nun getrost vergessen, aber wenn die Würfel richtig fallen, könnten sie immer noch in einem Team spielen. Zugegeben, dass wird nur in der Fanfic passieren, aber da reicht mir das schon. :)

Merlins Blick in solchen Szenen haut mir jedes Mal wieder den Boden unter den Füßen weg.

Ich hoffe ja auf kleinere Offenbarungen nach und nach. Wie wäre es, wenn Arthur von Merlins Dragonlord-Fähigkeiten erfahren würde? Merlin wäre dann zumindest ein Geheimnis los und Arthur würde ihn in anderem Licht sehen und eventuell strategisch auch anders einplanen (hey, wenn ich bei kriegerischen Auseinandersetzungen auf ein Drachen zurückgreifen könnte...), ohne es seinen Vater wissen zu lassen. Dann hätten die beiden auch endlich ein gemeinsames Geheimnis.

Dass der Drache derzeit so zahm ist, verwirrt mich ehrlich gesagt ein wenig.

Merlin hat ihm Gnade gewährt, als er nach der langen Gefangenschaft seinem Zorn freien Lauf gelassen hat. Vielleicht mögen sie sich jetzt wieder. ^_^
Naja, das könnte er rein theoretisch ja noch immer, sobald er ihr Vertrauen zurückerobert hat.

Nun ja, abgeschrieben habe ich Morgana in der Serie tatsächlich noch nicht. Fände es arg enttäuschend, wenn sich das Merlin-Produktions-Team bei einer Serie, die ohnehin alles bisher gekannte über den Haufen wirft, sich ausgerechnet bei der Frage, ob Morgana nun zu den Guten oder den Bösen gehört, dermaßen auf die Legende versteifen würde. Auch Morgause hat ja bei ihrem ersten Auftritt ziemlich deutlich gezeigt, dass Uther eigentlich ihr Feind ist und nicht Arthur. Von unserem Goldjungen halten schließlich selbst die Gegner große Stücke, blöd nur, dass er noch im Schatten seines vom rechten Weg abgekommen Vaters steht (das Dilemma, oh das Dilemma). Hach ja, und ich habe Morgana eigentlich ziemlich gern...

Wie wäre es, wenn Arthur von Merlins Dragonlord-Fähigkeiten erfahren würde? Merlin wäre dann zumindest ein Geheimnis los und Arthur würde ihn in anderem Licht sehen und eventuell strategisch auch anders einplanen (hey, wenn ich bei kriegerischen Auseinandersetzungen auf ein Drachen zurückgreifen könnte...)

Yeah, Kopfkino bei der Szene, als es darum ging zu diskutieren, dass die Truppen von Camelot denen von Cenred hoffnungslos unterlegen sind. Kameraschwenk auf Merlin, nachdenkliche Miene: wieviele Männer wiegt wohl so ein Drache auf? Hmmm... "Also ich hätte da nen Vorschlag..." *ggg*

Vielleicht mögen sie sich jetzt wieder.

So ein Schoßdrache hat schon was für sich. Sehe allerdings schwarz, dass jeder andere außer Merlin ihm in irgendeiner Art und Weise Vertrauen entgegen bringen könnte, zumindest nicht mehr in dieser Generation. Wieviele unschuldige Bürger von Camelot hat er niedergemetzelt? Uh... wenn rauskommt, das Merlin in befreit hat, DANN kracht's richtig. -.-

P.S.: Bin inzwischen bei deinen AU-Recs angekommen. Habe natürlich nicht alle Fanfics gelesen, aber so eine Recliste ist ja ohnehin immer nur der Stein, der die Lawine ins Rollen bringt. Dann stolpert man über eine Fanfic, deren Stil und Charakterisierung einem gut gefällt und forscht gleich mal nach, was die Autorin/der Autor sonst noch so fabriziert hat. Oh je, und es offenbaren sich dabei immer wieder gerne die Abgründe und Vorlieben der eigenen Seele, von denen man bisher NICHTS, aber auch GAR NICHTS geahnt hat.
Bin inzwischen bei deinen AU-Recs angekommen. Habe natürlich nicht alle Fanfics gelesen, aber so eine Recliste ist ja ohnehin immer nur der Stein, der die Lawine ins Rollen bringt.

Wie wahr, wie wahr. :D

AUs sind im Merlin-Fandom häufig nicht so ganz mein Ding, aber andere Leute sind ganz verrückt danach. Wenn du auf der Suche nach weiteren Rec-Listen bis, auf der Merlin/Arthur-Seite bei Fanlore sind ein paar schöne unten aufgelistet. ETA: Ich habe die Gelegenheit beim Schopf gepackt und endlich mal wieder ein Update meiner Rec-List gemacht. \o/

Edited at 2010-09-19 03:20 pm (UTC)
und dann immer im Hinterkopf hatte, da bin ich entlang gegangen, da habe ich aus dem Fenster geschaut, da habe ich gesessen und mit Plotbunnies gespielt, etc.

Oh, man, this. :D I never notice at the beginning of a scene, because I'm too busy watching, but then somewhere in the middle, my brain will go "Oh! Yeah, that's where we were when blah, blah, blah..." Also, I keep thinking, "But that courtyard is actually tiny, interesting how they make it look bigger." Oops. :P

I loved that scene between Merlin and the Dragon! One of my favourite moments in the ep.
Ich fand Cendred's Grund die Belagerung abzubrechen auch ganz große Klasse!
Und mit deinem ersten Absatz stimme ich vollkommen überein :D
Auch wenn da noch ein gehöriger Schuß "Fluch der Karibik" in der Folge drin war.
Was den Drachen angeht, so war ich doch etwas verwirrt von der 180° Wende. WTF?
Nicht dass ich gegen Charakterentwicklung wäre, oder traurig dass der Drache auftaucht, aber da war GAR NICHTS was erklärt warum er plötzlich doch wieder für Arthur ist....