?

Log in

orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
merlin - you and i

Merlin Big Bang Recs

From The Ashes by randomslasher (Merlin/Arthur, ~42,100 words). Canonverse, Season 1, angst, h/c ♥. Die unglaublich tolle Fanart hat mich dazu gebracht, in die Story reinzulesen, und das ist auch gut so, denn sonst hätte ich etwas verpasst, das all meine Knöpfchen drückt. Merlin wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt, nachdem er Arthur das Leben gerettet hat, während Arthur sich noch von seiner Verletzung erholt und nichts davon mitbekommt. Seine Trauer ist entsprechend groß, doch schon sehr schnell wird klar, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Arthurs Träume sind eher wie Erinnerungen, aber nicht seine eigenen, und auf einmal übt er im Schlaf Magie aus, die ebenfalls nicht die seine ist. Der Merlin in seinen Träumen denkt, er wäre tot, doch ganz sicher ist er sich da nicht, und für Arthur kommt nur eine Lösung in Betracht, Merlin zu finden und ihn zu retten. Alles andere ist undenkbar. Merlin ist von Arthurs Plänen nicht ganz so begeistert, doch Merlins Loyalität und Liebe (von der Arthur erst jetzt erfährt) verdienen mehr, als Merlin bisher von Arthur bekommen hat. Hach, schön. :)
When Merlin uses magic to save Arthur’s life, he is condemned to death, and Arthur is too late to save him. But when the grief-stricken prince, along with Morgana and Gwen, journeys to Ealdor to return Merlin’s ashes, a series of strange events leads them to believe the warlock may not be as dead as they thought.

On Tethered Wings by thuri (Merlin/Arthur, ~43,000 words). Canon AU. Arthur ist ein Drachengestaltwandler und weiß nichts davon. Wunderbare Prämisse und passt so gut in den Kontext der Serie. (Hier hat jemand viel Spaß mit der Fanart gehabt. *g*)
A dragon lord who doesn't know his power, a prince who doesn't know his heritage, and a broken king who doesn't know their destiny. What will happen, when the dragonriders of Camelot break free their bonds, and their mounts rise up once more?

Außerdem gelesen:


Arthur Pendragon and the Philosopher's Sword by a8c_sock (Merlin/Arthur, ~63,500 words). Bei dem Titel kann man sich schon denken, worum es geht. Anstatt zur Schule gehen sie zur Uni und ich bin nicht weiter gekommen als bis zu der Zugfahrt dorthin, weil ich die Dialoge schon kannte und mich das Interesse nicht wirklich gepackt hat. Die Geschichte ist lesbar geschrieben, daran scheitert es also nicht.

Fractured Fairytale by fuzzytomato02 (Merlin/Arthur, ~42,000 words). Arthurs Mutter stirbt, Arthur verliert daraufhin seinen Glauben an Magie, doch als erwachsener Mann wacht er eines Tages anstatt in seiner Wohnung mitten in einer mittelalterlichen Märchenwelt auf. Habe ich nicht zuende gelesen. Die Geschichte als solche ist OK, aber die Welt, in der Arthur aufwacht, wirkte mir zu sehr wie eine Traumwelt und nicht das Canon-Universum. Vielleicht komme ich später noch einmal zu der Story zurück. Sehr schöne Fanart!

In Search of Remembrance by gfeather (Merlin/Arthur, 109,000 words). Canonverse. Die Prämisse der Story ist, dass Merlin und Arthur aus unserem Canon bereits die sechste oder siebte Reinkarnation sind. Normalerweise erinnert sich Merlin daran, wer er ist, und Arthur erinnert sich an nichts, nur diesmal läuft alles anders. Die Geschichte nutzt diese Prämisse, um die erste Staffel mehr oder weniger nachzuerzählen. Vermute ich zumindest aufgrund der Länge der Story. Inhaltlich bin ich nur bis zu den Ereignissen aus Folge 2 gekommen, bevor ich abgebrochen habe.

Near-Mint Condition by paragraphs (Merlin/Arthur, ~82,000 words). Modern AU mit Magie. Merlin und Arthur sind konkurrierende Comic Shop-Besitzer. Ich habe die Story komplett gelesen, manches jedoch überflogen, weil es mir zu langatmig war, und Merlin und Arthur die meiste Interaktion mit anderen Leuten haben anstatt miteinander. Insgesamt gut geschrieben.

Raising Foundations by blue_gold (Merlin/Arthur, ~28,000 words). Harry Potter Crossover oder Fusion. Mehr kann ich dazu nicht sagen, weil ich nur ein paar Zeilen weit gekommen bin, bevor klar war, dass der Schreibstil nichts für mich ist.

We're Marching On by redjumper (Merlin/Arthur,~30,000 words). Canonverse. Merlin und Arthur reisen nach Ealdor, um Hunith zu retten, da in der Gegend Banditen ihr Unwesen treiben. Vermutlich passieren noch andere Dinge, aber dazu kann ich nichts sagen, da ich nicht weit gekommen bin. Ganz zu Anfang zuckt Arthur einmal wie ein verschrecktes Reh zusammen. Das ist symptomatisch für einige Aspekte an der Geschichte, die mir auf Anhieb nicht zusagen. Mit anderen Worten, nicht mein Ding. Ich mag aber das Cover.

Why We Fight by pallorsomnium (Merlin/Arthur, ~94,200 words). Fusion mit Carol Bergs Transformation, Teil 1 der Rai-Kirah Serie. Ich habe drei oder vier Anläufe gebraucht, um die Story zuende zu lesen. Die Geschichte ist von der Handlung her sehr nah am Buch, für mich zu nah, allerdings bin ich allgemein kein Freund von Reelfic und wer solche Challenges mag, hat vielleicht eine andere Reaktion. Wer das Buch nicht kennt, für den ist das allen Kommentaren nach ein tolles Fantasy AU.

Comments

Der Link zu Raising Foundations geht stattdessen zu Fractured Fairytale.
Argh, fixed! Danke für den Hinweis! ^^
ach, wie herrlich ist es, einen Vorleser wie dich zu haben! :D
ich war schon total wahhhhh, omg, big bang deadline schon da??
soviele lange stories, aber zum glück siebst du ja vor XD
Wenn du auf der Suche nach Vorlesern bist, dann kann ich dir marguerite_26 empfehlen und die Paperlegends Recs von ella_bane sind bestimmt auch hilfreich. ^_^
Eigentlich hättest Du mich jetzt bis zu Dir hin quietschen hören müssen. *hust* Ich hab noch keine einzige Big Bang Story gelesen, daher sind Recs gerade so was von klasse. :)
Ich habe mich schon gewundert, was das für ein Geräusch war. *g*
Danke, dass du auch sagst, welche dir nicht gefallen haben und vor allem warum nicht.
Das Comic-Shop AU interessiert mich nämlich trotzdem, während ich einige der anderen sicher nicht anfassen werde :)
Gerade bei so langen Geschichten sind selbst die, die man nicht unbedingt empfehlen würde, oft noch lesenswert. Insofern wäre es verschwendete Zeit, wenn man die Stories, in die man die Zeit schon investiert hat, nicht zumindest auch erwähnen würde, damit man sich ein besseres Bild machen kann. Freut mich, dass es dir was bringt. :)