?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
sga - space gate

Dinge, die ich sonst noch schaue

Ich habe mir gestern die ersten paar Folgen von Terra Nova angesehen. SF-Serie, in der Menschen aus einer verschmutzten Zukunft in eine parallele Vergangenheit reisen, um dort unter Dinosauriern den Fortbestand der menschlichen Zivilisation zu sichern. Die Hauptfiguren gehören zu einer Familie, die illegalerweise ein Kind zu viel hatte, weswegen der Mann ins Gefängnis musste. Dort kann er dann aber ausbrechen, um in letzter Sekunde ebenfalls durch das Timegate (oder wie immer das heißt) zu springen und mit seiner Familie vereint zu sein. Einmal in der Vergangenheit angekommen, gibt es kein Zurück, und er darf dort als (Militär)Polizist arbeiten (nachdem er es irgendwie schafft, sich mit dem Militärkommander anzufreunden), während seine Frau als Ärztin die Siedlung versorgt. Die Jugendliebe der Frau ist auch schon da und einer der wesentlichen wissenschaftlichen Mitarbeiter.

Das hat alles so viele Plotlöcher, dass man ganze LKWs hindurchfahren könnte. Wo kriegen die in der Vergangenheit den Treibstoff für die Autos her? Wieso überleben die Sixers (Gegner der Terra Nova-Siedlung) überhaupt die Folge mit den Killervögeln, wenn sie in den Bäumen unmöglich Schutz vor diesen Biestern finden konnten? Egal, nicht näher drüber nachdenken. Die Prämisse allein garantiert schon, dass ich mir das ansehe. Was wieder einmal beweist, dass Zeitreise und Dinosaurier nie verkehrt sind. Guckt das sonst noch wer?

Comments

Ich war von der Thematik her versucht, habe aber dann bei genauerem Lesen festgestellt, dass das wohl eher nix für mich ist. Wie gefällt es Dir bisher?
Wie gefällt es Dir bisher?

Eigentlich ganz gut. Amüsant zu gucken, aber ohne jeden Tiefgang. Nervige Teenager, aber auf dem Pluspunktekonto Zeitreise und eine menschliche Kolonie unter Dinosauriern! :D

Ich schau das noch - weil Sci-Fi & Dinos *g* - aber mir gehen die Kiddies auf den Geist und die Plots werden eher schlechter als besser.

Der einzige, den ich irgendwie interessant finde, ist Taylor. (Und dabei mag ich Jason O'Mara eigentlich - aber selbst der langweilt mich in dieser Show.)
weil Sci-Fi & Dinos

*nickt*

Der einzige, den ich irgendwie interessant finde, ist Taylor.

Derzeit will ich wissen a) was es mit Taylors Sohn auf sich hat, b) was genau der Auftrag der Six-Anführerin ist und c) Wieso Jims Frau sich nicht einfach ihren Jugendfreund noch zusätzlich anlacht. Andere Zeiten, andere Sitten, und wenn man schon alles auf Familie bezieht, warum nicht mal neue Familienstrukturen aufbauen. Vielleicht würden sie dann auch eine größere Hütte bekommen. XD
was genau der Auftrag der Six-Anführerin ist

Ich mag den ganzen Sixer-Plot nicht... (Ich hab ständig Lost/The Others-Flashbacks - und keine guten *g*) Man sollte meinen, dass sie auch ohne die Sixers genug Plot hätten, aber die interessanten Dinge lassen sie wie schon bei Lost links liegen. Und die Dinos kommen inzwischen auch nur noch aus ihren Löchern, wenn sie mal wieder eine Action-Szene benötigen *rolls eyes* Der große "Reveal" ist bestimmt, dass sie sich doch nicht in einer alternativen Timeline befinden.

Wieso Jims Frau sich nicht einfach ihren Jugendfreund noch zusätzlich anlacht. Andere Zeiten, andere Sitten, und wenn man schon alles auf Familie bezieht, warum nicht mal neue Familienstrukturen aufbauen.D

In einer Spielberg-Show? Träum weiter *g*
Man sollte meinen, dass sie auch ohne die Sixers genug Plot hätten

Du meinst ein (enigermaßen) realistisches Kolonieleben in einer Zeit, in der Menschen eigentlich nichts zu suchen haben? Wer braucht das schon, in einer Feriensiedlung mit Bar, fröhlich-buntem Markttreiben und Teenager-Soldaten, die wieder höfische Sitten des 19.Jahrhunderts aufleben lassen? *g*

Nein, es muß eine urbane Splittergruppe geben, die sich aus irgend welchen Gründen die naheliegende Frage "85 Million Jahre vor unserer Zeit - wen kratzt da politische Machtergreifung? Was tun wir vielmehr gegen den Riesenasteroiden, der uns hier irgendwann auf die Birne knallt und den ganzen Neuanfang ad absurdum führt?" niemals stellt.
Teenager-Soldaten, die wieder höfische Sitten des 19.Jahrhunderts aufleben lassen?

Echt, wer kam auf die Idee? XD Das funktioniert doch nur, wenn die die Knaben schon als Knirpse mitgeschleppt haben, so dass denen alle sozialen Umgangsformen jenseits der Urzeit fremd sind. Aber wieso sollte man mit einer Gruppe Kinder eine Kolonie gründen?

die sich aus irgend welchen Gründen die naheliegende Frage "85 Million Jahre vor unserer Zeit - wen kratzt da politische Machtergreifung? Was tun wir vielmehr gegen den Riesenasteroiden, der uns hier irgendwann auf die Birne knallt und den ganzen Neuanfang ad absurdum führt?" niemals stellt.

Ahahaha! Ja, das habe ich mir auch gedacht. Vielleicht haben die irgendeinen geheimen Plan, den Asteroiden abzuknallen und den Untergang der Dinosaurier zu verhindern, damit in ein paar Millionen Jahren eine intelligente Lebensform daraus entwickelt... Wozu die dann noch die Menschen brauchen, ist mir aber ein Rätsel.

Edited at 2011-10-31 08:57 pm (UTC)
Echt, wer kam auf die Idee? XD Das funktioniert doch nur, wenn die die Knaben schon als Knirpse mitgeschleppt haben, so dass denen alle sozialen Umgangsformen jenseits der Urzeit fremd sind.

Und wenn ich mir Skye? ansehe, sind Mädchen wiederum durchaus fortschrittlich und emanzipiert. Scheint also vielleicht nur eine Regel von Taylor für seinen jungen Soldaten zu sein? Wahrscheinlich damit sie sich aus lauter Peinlichkeit nicht so schnell eine Familie anlachen. Geschickt, Taylor, geschickt. *g*

Ahahaha! Ja, das habe ich mir auch gedacht. Vielleicht haben die irgendeinen geheimen Plan, den Asteroiden abzuknallen und den Untergang der Dinosaurier zu verhindern, damit in ein paar Millionen Jahren eine intelligente Lebensform daraus entwickelt... Wozu die dann noch die Menschen brauchen, ist mir aber ein Rätsel.

Um die friedliebende, hochentwickelte Dinokultur abzuschlachten, die Herrschaft zu übernehmen und die Erde zu vergiften. *pfeif*
Du meinst ein (enigermaßen) realistisches Kolonieleben in einer Zeit, in der Menschen eigentlich nichts zu suchen haben?

Yup, man sollte auch meinen, dass allein die *Umstellung* ein paar gute Eps wert gewesen wäre. Überhaupt hätte ich den Plot kolonie-aufbautechnisch viel früher angesetzt - vorallem vor dem ZAUN.

Teenager-Soldaten, die wieder höfische Sitten des 19.Jahrhunderts aufleben lassen? *g*

Dieser Plot ist so hirnrissig, dass ich mich immer noch frage, ob der Kerl nicht ein Sixer ist, der auf das Mädel angesetzt wurde.

Was tun wir vielmehr gegen den Riesenasteroiden, der uns hier irgendwann auf die Birne knallt und den ganzen Neuanfang ad absurdum führt?" niemals stellt.

Kann ja sein, dass bis zum Astereoid noch ein paar Millionen Jahre ins Land gehen. Aber mal ernsthaft, wäre das nicht das coolste Serienfinale überhaupt? Der Asteroid schlägt ein - und Staffel 2 heißt "Überleben ohne Sonne" *g* Sehr viel spannender als das, was sie jetzt machen.
Überhaupt hätte ich den Plot kolonie-aufbautechnisch viel früher angesetzt - vorallem vor dem ZAUN.

Nun, sie HABEN wenigstens einen Zaunm, damit sind sie Lost und Sun's Kräutergarten schon mal einen großen Schritt voraus. *g*

Aber ja, ich hätte auch lieber eine Show gesehen, die mehr den Aufbau und die ersten Kolonisten zeigt.

Und das sind Leute, die, wenn ich den Status der zukünftigen Erde richtig interpretieren, nicht nur sagen müßten "wow, Dinosaurier, wie gehen wir damit um?" sondern schon ansetzen müßten bei "wow, Bäume, sauerstoffreiche Luft, Wasser in Hülle und Fülle, der Mond, exotische Früchte!!!".

Was das Überleben nicht grad einfacher macht. Das ist schon noch mal ein Zacken schärfer als z.B. ein Stadtmädel zu Bauer sucht Frau zu schicken.

Und die "Orientation" is praktischerweise erst in Terra Nova. Nicht, dass man die Kolonisten schon vorher mal durch ein paar Survivalkurse jagen sollte. Wozu auch.

Der Asteroid schlägt ein - und Staffel 2 heißt "Überleben ohne Sonne" *g*

Ich seh's vor mir, Episode 2.1: "Wir basteln Lampen und Generatoren und klopfen uns auf die Schulter"... Episode 2.7 "Die Pflanzen und Tiere sterben - woran mag es liegen?"
Der große "Reveal" ist bestimmt, dass sie sich doch nicht in einer alternativen Timeline befinden.

Da baue ich schon jetzt ganz fest drauf. Die in der Zukunft haben bestimmt Angst davor, durch falsch angebautes Getreide in der Vergangenheit ausgelöscht zu werden und wollen deshalb den Terra-Nova-Anführer abservieren.
Viel kritischer ist wohl, dass jemand versehentlich auf eine Maus tritt und alle Kolonisten plus die gesamte Menschheit auslöscht... *g*
*hand heb* Ich schau's auch grad. Hätte mir zwar eher eine Story gewünscht, die zeigt, wie sie die Kolonie aufbauen - z.B., wie haben sie es geschafft, ihren niedlichen kleinen Luxusferienhäuser zu errichten, ohne von den Unmengen fleischressender Dinos vertilgt zu werden? *g* - aber gut.

Leider sind die Charaktere alle etwas blass so dass mir momentan eine "Identifikationsfigur" fehlt.
z.B., wie haben sie es geschafft, ihren niedlichen kleinen Luxusferienhäuser zu errichten, ohne von den Unmengen fleischressender Dinos vertilgt zu werden?

Das habe ich mich auch gefragt. Terra Nova sieht eher wie eine Feriensiedlung für Besserverdienende aus als wie eine Kolonie, und wirklich an dem Ding mitgebaut hat dort anscheinend auch niemand. (Ich habe ja gelacht, als die Milch aus türkisfarbenen Gläsern getrunken haben, damit es wie ein exotisches Getränk für Leute aussieht, die noch nie ungefilterte Luft geatmet haben.)

Ist halt alles sehr amüsant. Genauso wie die Aktion, wir machen den geflohenen Sträfling zum Dorfpolizisten, weil er als Bauer nicht taugt. XD
Ich habe ja gelacht, als die Milch aus türkisfarbenen Gläsern getrunken haben, damit es wie ein exotisches Getränk für Leute aussieht, die noch nie ungefilterte Luft geatmet haben.

Naja, blaue Milch ist schon urheberrechtlich von Lucas geschützt. *g*

Genauso wie die Aktion, wir machen den geflohenen Sträfling zum Dorfpolizisten, weil er als Bauer nicht taugt. XD

Und was für ein überraschender Plottwist obendrein. :D
Ich schaue es auch. Die Prämisse reizt mich (Dinos, Scifi, Neuanfang auf fremdem Planeten, angeblich parallele Zeitlinie, Sixers), ist auch unterhaltsam, auch wenn es nicht gerade genial geschrieben ist, aber Jason O'Mara gefällt mir mit seiner Familie. Fand auch toll, dass er erstmal den Gärtner spielen musste!!!

Allerdings muss ich zugeben, dass ich ein Spin-Off in 2149 (Family is four!) auch sehr reizend finden würde, das wäre wahrscheinlich düsterer und hätte mehr Pep. Terra Nova ist mir ein wenig zu viel Familienserie, auch wenn manche Szenen, wie wenn die jüngste Tochter den Dino füttert, echt süß waren.
Bei der ganzen "Wir, die Familie"-Thematik kann ich auch nur mit den Augen rollen, aber Dinos, Zeitreise und Neuanfang mitten in feindlicher Umwelt sorgen dafür, dass ich es mir trotzdem ansehe. Es gibt derzeit leider zu wenig Science Fiction im Fernsehen, um hier groß wählerisch zu sein. Im Moment läuft es bei Terra Nova scheinbar eher auf Monster Dino der Woche heraus, aber der Hauptdarsteller ist mir nicht unsympatisch und vielleicht wird noch was draus, die Serie ist ja schließlich noch jung.
Ich habe die erste drei oder vier Folgen gesehen, bin aber grundsätzlich bei jeder einzelnen eingeschlafen. Daraufhin habe ich aufgegeben. Was ich schade finde, denn ich mag den Hauptdarsteller richtig gerne.
Bis jetzt bin ich noch dabei. Einschlafen beim Fernsehen finde ich richtig schwierig, denn dafür ist mein Computersessel nicht bequem genug. ;)
Ich habs versucht, weil Dino + Zeitreise, aber ich komm nicht drüber hinweg wie langweilig das alles ist. Falls die Hälfte der Charaktere von Dinos gefressen werden (besonders Daddy, Sohnemann und Armeechef)und der Plot nicht mehr ganz so hirnrissig wäre, könnte ich wieder einschalten, aber ich glaub nicht dran.
Auf den Sohn könnte ich auch gut und gerne verzichten. Argh! Den Rest finde ich unterhaltsam genug. Habe schon schlechtere Sachen geschaut.
Ich fand die Pilotfolge nicht so prickelnd, aber seitdem bin ich immer mehr begeistert von der Serie. Ich hab's ja neulich bei mir im LJ schon erwähnt: ich finde, das gegenseitige Angezicke von Jim und Malcolm nimmt langsam McShep-artige Dimensionen an, was mir natürlich sehr gut gefällt. Außerdem gibt es Dinos.

...

Ja, es ist wirklich so einfach mich zufriedenzustellen. :D
Ich finde von den Dimensionen sind sie noch ein ganzes Stück entfernt, aber es macht sich. :) Ich wünsche mir mehr Spannung und Freundschaft zwischen ihnen. Dass sie beide dieselbe Frau lieben, macht es nur interessanter.
Ich habe es auf der Festplatte liegen, bin aber noch nicht dazu gekommen, es zu schauen.
Stattdessen habe ich "Once upon a time" geschaut - was mir nicht schlecht gefallen hat bisher (dabei stehe ich *eigentlich* nicht auf Märchen und alles, was dazu gehört *g*)
Ich schau es auch. Vor allem, weil der "Papa" der Familie meiner Meinung nach sehr entspannende Augenpflege ist. Sohnemann dagegen nervt. Überhaupt das ganze Familiengetue bräuchte ich nicht. Aber: sie haben DINOS!
Ja, das plakative Familienleben finde ich auch überflüssig. Dafür hätte ich gerne mehr Dinos :-)
Ja, Dinos & Zukunft & Zeitreise hat mich auch geködert und die Pilotfolge fand ich auch sehr gelungen. Die zwei Folgen danach fand ich aber eher dröge. Vorallem fand ich es schade das wir jetzt schon recycelte Plots vorgestzt bekommen. "Die Vögel" gemixt mit "Lost World" und danach eine Variation von "The Naked ..." (nach Time und Now vielleicht Past?). Wobei man hier zumindest mal was mehr über den Chef erfahren hat. Dessen Charakter finde ich am interessantesten. Da haben sie anscheinend etwas Zeit und Mühe in die Hintergrundgeschichte gesteckt.
Vielleicht bin ich aber auch nur schon zu alt für die Serie :-) d. h. ich habe schon zu viele Sci-Fi Serien gesehen und kenne daher die typischen Geschichten die in solchen Serien abgearbeitet werden. Wenn ich die Charaktäre mag sind mir solche Standardfolgen egal, aber hier hatte ich vor allem in der 2. Folge das Problem, das es mir eigentlich egal war wer da von den "Vögeln" angegriffen wurde. Bis jetzt ist mir noch keiner von denen ans Herz gewachsen.

Mich interessieren die Sixers nicht sooo sehr - außer ihre "Agenda". Ich finde die Vergangenheit von Taylor und vor allem seinen Sohn (über den ja auch die Sixers was wissen)interessanter. Der hat ja was mit den geheimnisvollen Felszeichnungen zu tun. Von Däniken ick hör dir trapsen ^_^

Mehr darüber zu erfahren wie man so in der Kreidezeit überlebt fände ich auch gut. Aufgebaut haben diesen Dino Center Park ja wahrscheinlich Pilgrimage 1-9, die ja mal hier und da erwähnt werden. Darüber wüßte ich ach gerne mehr. Da versteckt sich bestimmt noch die ein oder andere Geschichte hinter.

Das mit dem Meteoriten ist ja gar nicht so sicher, es ist ja eine Parallelwelt. Klar könnten sie am Ende der Staffel feststellen "ups, ist doch unser Universum", aber ich glaube das irgendwie nicht. Ich könnte mir das auch "andersherum" vorstellen. Vielleicht interpretiere ich da was rein (bin wohl Lost-geschädigt ;-)), aber die hantieren da ständig mit Dragenfruits rum und sagen in der Pilotfolge, das sie diese vorher nicht kannten. Vielleicht finden wir als Zuschauer heraus das sie in "unserer" Zeitlinie sind und sie aus einem "andersartigen" Zeit verlauf stammen. Dann hätten wir aber wieder ein Meteroitenroblem - auch wenn sie zur Lösung noch 20 Mio Jahre Zeit haben :-)
Ja, Dinos & Zukunft & Zeitreise hat mich auch geködert und die Pilotfolge fand ich auch sehr gelungen.

Ging mir auch so. Ich hoffe, das pendelt sich ein und sie finden einen interessanten Handlungsstrang.

Das mit dem Meteoriten ist ja gar nicht so sicher, es ist ja eine Parallelwelt.

Ich glaube, in der nächsten Folge schlägt ein Meteorit ein. Vielleicht erwähnt dann mal jemand, wie sie sich das bei einem zukünftigen Einschlag vorstellen.