?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
tvd - bonnie feather

Grimm und Once Upon a Time

Ich habe jetzt auch die ersten beiden Folgen von Once Upon a Time und Grimm gesehen. Beide haben die Prämisse, dass Märchen wahr sind und alles, was mit europäischen Märchen zu tun hat, grundsätzlich immer in den USA passiert, gehen aber völlig unterschiedlich an die Sache ran.

Grimm scheint dem bekannten Schema zu folgen, wo jede Woche ein übernatürlicher Mord oder anderes Gewaltverbrechen passiert, und ein Polizist das aufklären muss, während im Hintergrund irgendein Verschwörungsplot vor sich hin grummelt. Der Polizist hat die zweifelhafte Ehre, von der Seite und bei bestimmten Lichtverhältnissen Zachary Quinto zu ähneln, ist ansonsten aber ein Nachfahre der Grimms, weswegen er Monster sehen kann. Anscheinend kann das immer nur einer in der Familie, und da seine Tante im Sterben liegt, gehen ihre Gaben jetzt auf ihn über. (In dem Zusammenhang frage ich mich, ob das neben der Fähigkeit, die Monster zu sehen, auch übermenschliche Kräfte sind, denn für eine schwer krebskranke und gebrechliche Frau wirkte die Tante im Kampf eher wie Buffy. o_O) Das Monster der Woche hat immer einen an den Haaren herbeigezogenen deutschen Namen, der keiner Grammatikregel gehorcht. Nein, der Plural von Blutbad ist nicht Blutbaden und ein denkbar seltsamer Name für eine Rasse von Wolf-Gestaltwandlern und eine Jägerbar ist kein jagender Bär. Wenn die Jägerbär gemeint haben sollten und nur keiner der Darsteller in der Lage war, das auszusprechen, macht es das auch nicht besser. >_<

Once Upon a Time ist eine Geschichte, bei der der Zuschauer die größeren Zusammenhänge kennt, die Charaktere aber nicht, und man ein wenig darauf wartet, wer der beiden weiblichen Hauptfiguren was wann herausfindet. Die böse Hexe aus Schneewittchen kommt zur Hochzeit des glücklichen Brautpaars und schwört, dass es fortan kein Happy End mehr geben wird. Zeitlich passend zur Geburt der Tochter der Beiden belegt sie das ganze Märchenland mit einem Fluch, der alle Märchengestalten in ein Dorf nach Maine transportiert, wo die Hexe die Bürgermeisterin ist und niemand weiß, dass sie eigentlich alle Märchengestalten sind. Natürlich konnte die Tochter rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Ihre Aufgabe ist es, den Fluch zu brechen, auch wenn sie selber natürlich kein Wissen von ihrer märchenhaften Herkunft hat. Sie ist in amerikanischen Weisenhäusern aufgewachsen und verdient sich ihr Geld, indem sie Kautionsflüchtlinge dingfest macht. Außerdem weiß sie immer, wenn jemand lügt. An ihrem Geburtstag taucht auf einmal ein Junge auf, der behauptet, ihr Sohn zu sein, und sie überlistet, mit in das Dorf (Storybrooke) zu kommen. Seine Adoptivmutter ist die Hexe Bürgermeisterin und die beiden sind sich nicht nur als leibliche Mutter/Adoptivmutter spinnefeind sondern natürlich auch, weil es ein Märchen und so vorhergesagt ist. Ich warte hier auf Enemyfemslash.

Comments

Page 1 of 2
<<[1] [2] >>
Hm...würdest du eine oder beide der Serien empfehlen? Anfürsich hört sich die jeweilige Prämisse ja noch nicht mal so schlecht an, aber allein die pseudo-deutschen Namen machen mich schon skeptisch. <.< Eigentlich bin ich momentan damit beschäftigt Revenge zu schauen, aber wenigstens je die erste Folge könnte ich mir eigentlich mal antun. ^^
Hm...würdest du eine oder beide der Serien empfehlen?

Zum jetzigen Zeitpunkt schwierig zu sagen. Ich mag die Hauptfigur in Grimm, aber ich bin diese ganzen Mord/Verbrechen mit dem einsamen Jäger und der Verschwörung, die man bröckchenweise vorgesetzt bekommt, so leid! Übernatürliche Verbrechen macht Supernatural schon seit Jahren und nur weil die Monster hier deutsche Namen haben, macht es das nicht origineller. Man kann es trotzdem gucken und es ist halt genauso gefilmt, wie man es von so einer Sache erwarten würde. Mein Fazit: Geschmackssache.

Once Upon a Time ist weniger wie Supernatural sondern eher wie Disney. Was ich hier mag, ist die Hauptfigur, die als Weisenkind aufgewachsen ihren eigenen Sohn sofort nach der Geburt zur Adoption freigegeben hat und jetzt wieder mit ihrem Kind konfrontiert wird. Der Junge ist prima! Er ist der Einzige in dem Dorf, der weiß, dass die Leute um ihn herum eigentlich alles Märchengestalten sind, und sich deshalb auf die Suche nach seiner Mutter macht, die sie alle retten soll. Außer der Heldin, der Hexe und dem Kind sind die Charaktere etwas flach, aber das kann sich ja noch entwickeln. Auch hier würde ich sagen, das ist Geschmackssache, aber besser gefallen tut mir Once Upon a Time.
Der Polizist hat die zweifelhafte Ehre, von der Seite und bei bestimmten Lichtverhältnissen Zachary Quinto zu ähneln,

Dann geht es nicht mur mir alleine so. Ich warte ständig darauf, dass er anfängt, Leute zu meucheln. :)

Das Monster der Woche hat immer einen an den Haaren herbeigezogenen deutschen Namen, der keiner Grammatikregel gehorcht.

Ich glaube ja, die Schreiberlinge sitzen zusammen und denken sich Namen aus, die sie selbst für "exotisch deutsch klingend" halten. Selbst Bablfish würde vermutlich noch Dinge ausspucken, die näher an der Realität sind.
Dann geht es nicht mur mir alleine so.

Yes! Immer wenn er direkt in die Kamera geschaut hat, dachte ich, nein, das bildest du dir ein, aber kaum hat er den Kopf bewegt, dachte ich, natürlich ist er ein Grimm. Natürlich! Grimmiger geht nur als Serienmörder.

Selbst Bablfish würde vermutlich noch Dinge ausspucken, die näher an der Realität sind.

Ich glaube, die nächste Folge werde ich mir allein deshalb schon ansehen, um zu schauen, was sie sich da noch an sinnlosen Dingen zusammenreimen.

ahahaha!

Jägerbar! *hat Harald Serafin Flash zu WUNDERBAR!*

Re: ahahaha!

Das war jägerbar kann man bestimmt in einen Sketch einbauen. *g*
*cough* Irgendwie bin ich froh, dass du dir die Shows angeschaut und darüber depostet hast, denn nun werde ich mir sowohl die ein wie die andere ersparen. :)
Ich warte mal ab, wie sich Once Upon a Time entwickelt, denn die fand ich eigentlich ganz nett, auch wenn die Show etwas sehr disneyhaft ist. Verpassen tust du bisher bei keiner der beiden Shows etwas, wenn du sie nicht schaust.
ich hab Grimm bereits abgehakt, weil...a) alles schon dagewesen und nichts wirklich originelles, b) nichts ist wirklich spannend, c) boooooring und d) siehe c)...

*sigh*

Was war das andere jetzt?
Was war das andere jetzt?

Schau mal rein und entscheide selbst. Sehr an die Disney-Version der Geschichten angelehnt, aber gefällt mir irgendwie.
Nein, der Plural von Blutbad ist nicht Blutbaden und ein denkbar seltsamer Name für eine Rasse von Wolf-Gestaltwandern und eine Jägerbar ist kein jagender Bär. Wenn die Jägerbär gemeint haben sollten und nur keiner der Darsteller in der Lage war, das auszusprechen, macht es das auch nicht besser. >_<

*kringelig lach*
Du hättest mal meinen WTF?-Gesichtsausdruck sehen sollen, als ich ungläubig auf den Monitor gestarrt und noch einmal zurückgespult habe, um sicher zu gehen, dass ich mich nicht verhört habe.
Ich hab eben auch die zweite Folge Grimm gesehen; ich denke, die Serie fliegt für den Moment wieder von der Guckliste. Deine Zusammenfassung ist deutlich unterhaltsamer als die Serie seber. ;)
Aber Once upon a time gefällt mir richtig gut.
Aber Once upon a time gefällt mir richtig gut.

One Upon a Time gefällt mir auch. :) Als Emma mit der Kettensäge den Ast vom Apfelbaum der Hexe sägt, habe ich laut gejubelt. Your move! Heh.
Grimm finde ich unglaublich öde und das obwohl ich den Hauptdarsteller gar nicht so schlimm finde. Aber die völlig sinnlosen Namen der Monster gehen mir so auf die Nerven... Das erinnert mich an so tolle Sachen wie der Kölner Dom, der in The A-Team plötzlich Teil der Frankfurter Skyline ist. Ist es eigentlich zuviel verlangt, dass Leute, die sich schon denken, ein bißchen Deutsch einzubauen, das zumindest dann richtiges Deutsch ist und nicht so ein Quatsch wie "Blutbads", "Jägerbär" (war das jetzt ein Jagender Bär oder ein Jagdbär oder wie?) oder das "Hexenbiest"?
Auf jeden Fall ist Grimm nach Folge 2 von meiner Watchlist gestrichen.

Once upon a time finde ich aber sehr nett.
Das Hexenbiest hatte ich schon völlig verdrängt. /o\ Und wieso sind das überhaupt die letzten Grimms? Gibt es in Deutschland keine mehr, oder was?

"Ihr habe schon vor 200 Jahren Profile von uns erstellt!" Ich möchte ja mal gerne wissen, wie man vom Profile erstellen übernatürliche Fähigkeiten bekommt. Das möchte ich aber nicht so sehr wissen, dass ich mir deswegen unbedingt noch mehr übernatürliche Mordfälle antun möchte. Ich glaube, ich schaue noch ein oder zwei Folgen und wenn es nicht origineller oder zumindest besser wird, war es das. (Vielleicht eignet sich die Grimm-Hauptfigur ja als Crossover-Traumprinz für Emma von Once Upon a Time?)
Das Monster der Woche hat immer einen an den Haaren herbeigezogenen deutschen Namen, der keiner Grammatikregel gehorcht. Nein, der Plural von Blutbad ist nicht Blutbaden und ein denkbar seltsamer Name für eine Rasse von Wolf-Gestaltwandern und eine Jägerbar ist kein jagender Bär. Wenn die Jägerbär gemeint haben sollten und nur keiner der Darsteller in der Lage war, das auszusprechen, macht es das auch nicht besser. >_<

Ahahahaha! Oh, Mann, jetzt muß ich das doch kucken. Ich habe beim ersten Versuch recht schnell aufgegeben. Ich hab mich unwohl dabei gefühlt, dass das erste Opfer "Rotkäppchen" war und es dann schien, als ob die Freundin als nächstes dran glauben müßte. Wollte ich mir nicht antun.

Once Upon A Time hab ich auch nicht zu Ende gekuckt. Da waren mir die Charaktere zu langweilig.

Ich glaube beides ist nix für mich, aber die Jägerbars und Blutbaden muß ich mir geben. :)
Ich kuck grad... Der Wolf ist ein Wiederblutbad! Herrlich.
Kommt also Heinrich von Langschwert in die Jägerbar von Blutbaden

Ahaha! XD
ich hab mir bisher beide serien geladen, ohne zu gucken.
nach deinen reviews kann ich sie vermutlich ganz löschen :D
und wieder Zeit gespart!
Genau das habe ich auch gerade gedacht. Nicht nur Zeit sondern auch Festplattenplatz gespart.
Ich habe mir auch beides angesehen. Mir ist allerdings bei Grimm nicht aufgefallen, dass es sich um deutsche Namen handeln soll. Muss wohl genauer hinhören. Besonders aufregend war es aber nicht. Vielleicht kommt diese Spezies von Werwölfen ja aus Baden-Baden? (der schlechte Wortwitz des Tages)

Once Upon a Time war irgendwie sehr charmant. Nur glaube ich, dass das ganze als Mini-Serie besser funktionieren würde. Wir soll das aussehen? Eine Staffel und dann ist der Kampf vorbei und man muss sich was anderes einfallen lassen. Oder man zieht es über mehrere Staffeln und dann wird die Serie abgesetzt, bevor es eine Lösung gibt?

Ich mag allerdings die weiblichen Charaktere darin und Rumpelstilzchen ist schön gruselig. Und ich finde es gut, dass die böse Königin nicht unbedingt grundlos böse ist. Bin mal gespannt, warum sie sich so an Schneewittchen rächen will, was die ihr denn so angetan haben soll. Und irgendwie finde ich Prince Charming sehr charming. *g*

Also Fazit, Grimm vielleicht, Once Upon a Time deifinitiv.
Bei Once upon a Time bin ich auch mal gespannt, wie das über längere Handlungsstränge funktionieren soll.
*seuftz* und für sowas ist die Serienfassung von Fables eingestampft worden :-( Da werden die Film/TV-Rechte einer guten Comic-Serie verkauft, andere Sender bekommen das mit und springen auf den Trend auf, und am Ende kommen nur die "Kopien" ins Fernsehen.
http://en.wikipedia.org/wiki/Fables_%28comics%29#Television_series

Da bleibe ich wohl erstmal bei Lost Girl und warte ab wie sich die beiden neuen Serien entwickeln. Once ... klingt ja so als ob es Potential haben könnte. Dagegen wette ich das Grimm die erste Staffel nicht überleben wird.
Es hätte eine Serienfassung von Fables geben sollen? Das Leben ist so ungerecht. ;_;
Ja klar, Blutbaden an der Oder XD Ich weiß net... klingt als ob ich mir das mühselige Runterladen sparen könnte? ;;
Blutbaden im Schwarzwald. All die Harry Potter Fanfic kann nicht falsch sein.
Jagdbär, Jägerbar.... hrmmmm.... die ham jetzt aber nicht versucht, die Jägermonster von Girl Genius abzukupfern, oder?
Kann ich nicht sagen, ich kenne Girl Genius nicht. Diese Jagdbären waren an die Bären aus dem Märchen angelehnt.
Page 1 of 2
<<[1] [2] >>