?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
merlin - merlin spy

Dinge, die ich heute gelernt habe

1. SOPA/PIPA braucht kein Mensch.
2. Die Unterhaltungsindustrie kann auch schon mit den bestehenden Gesetzen locker Seiten wie MegaUpload aus dem Netz reißen. Da fragt man sich doch zwangsläufig, für wen die diese neuen, verschärften Gesetze haben wollen.
3. Ich muss dringend Sicherungskopien von meinen Sicherungskopien machen, denn wenn mir da eine Festplatte den Geist aufgibt, finde ich die ganzen Fanvids, die ich über die Jahre gesammelt habe, niemals wieder. So viele tote Links auf einmal! D: Und es ist ja nicht so, dass ich stattdessen die Vids einfach auf YouTube schauen könnte. Das ist hierzulande schließlich auch so gut wie unmöglich. Warum machen die einem das Fansein so schwer? ;_;

Dieses Video erklärt, worauf wir uns gefasst machen müssen:



Merlin Manips, um meine Nerven zu beruhigen:


BJ by ~adavidoff1 on deviantART


Arthur. Revival by ~adavidoff1 on deviantART


Merlin by ~adavidoff1 on deviantART


Farewell by ~adavidoff1 on deviantART


Nicht lachen, das zählt als digitale Kuscheldecke. ^^°

Comments

Megaupload ;_; *kriecht auch unter die digitale kuscheldecke* Angeblich hat twitter auch den hashtag #openmegaupload vom trenden geblockt, das konnte ich heute aber nicht bestätigen. #criesmoar
;_; <- heute

Morgen findet Fandom schon neue und bessere Wege. Wenn mich die vielen Stunden, die ich bei Fanlore rumhänge, und all die Artikel über Fandom in der Zeit vor dem Internet etwas gelehrt haben, dann dieses: Fandom findet immer einen Weg. Mit jeder techischen Neuerung sind wir der Allgemeinheit bisher immer zwei Schritte voraus gewesen und haben diese Neuerungen dazu genutzt, heute schon Dinge zu tun, die damit eigentlich erst übermorgen möglich werden.

Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass Fandom vor ein paar Jahren schon die Zeichen der Zeit erkannt hat, denn mehr und mehr kommt es mir vor, als hätte das AO3 gerade noch rechtzeitig das Licht der Welt erblickt. In ein paar Jahren würde sich wahrscheinlich niemand mehr trauen, ein eigenes Archiv für irgendetwas zu machen, dass nicht von vorne herein von ganz oben abgesegnet wurde.

Das stimmt schon, bizarrerweise mache ich mir um (Media-)Fandom nicht so große Sorgen wie um das Internet an sich, ich meine, Fandom hat sich schon mit einem Overheadprojektor und einem Kassettenrekorder zu helfen gewußt, wir können sicher auch in den Unterbauch des Internets (sprich: usenet) zurückkriechen. Diese Maßnahmen erwürgen halt kreatives (ökonomisches, soziales …) Potential, das in der letzten Dekade sicht- und fühlbar explodiert ist und das bringt mich wirklich zum Heulen.


Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass Fandom vor ein paar Jahren schon die Zeichen der Zeit erkannt hat, denn mehr und mehr kommt es mir vor, als hätte das AO3 gerade noch rechtzeitig das Licht der Welt erblickt. In ein paar Jahren würde sich wahrscheinlich niemand mehr trauen, ein eigenes Archiv für irgendetwas zu machen, dass nicht von vorne herein von ganz oben abgesegnet wurde.

True that. Ob da wohl jemand aus der GründerInnengemeinschaft einen Kassandra-Moment hatte? *g* Ich warte gespannt auf die Antwort auf den call for Freiwillige und bin jetzt eigentlich motivierter denn je meine zeitlichen und kreativen Ressourcen in diese Organisation hineinzubuttern.
Diese Maßnahmen erwürgen halt kreatives (ökonomisches, soziales …) Potential, das in der letzten Dekade sicht- und fühlbar explodiert ist und das bringt mich wirklich zum Heulen.

Genau das. *seufz*

Ich warte gespannt auf die Antwort auf den call for Freiwillige und bin jetzt eigentlich motivierter denn je meine zeitlichen und kreativen Ressourcen in diese Organisation hineinzubuttern.

Das kann ich nur aus vollem Herzen unterstützen! :D Jeder Handgriff zählt und jedes Bisschen hilft, auch wenn es einem nicht immer so vorkommt. Man sollte nie vergessen, dass Fandom nie einer Meinung ist, man manchmal ganz andere Ansichten hat, wie etwas funktionieren sollte, und trotzdem funktioniert es gerade deshalb. Ich stelle es mir immer als eine handvoll Konfetti vor, das man in die Runde wirft. Etwas davon bleibt haften, das Meiste fällt zu Boden, und der Nächste, der vorbei kommt, muss unweigerlich durch all das Konfetti durch. Der schleppt es dann an und in seinen Klamotten mit, ohne sich dessen bewusst zu sein, und schon hat sich wieder einmal alles ein Stück vorwärts bewegt. Mit anderen Worten, mitmachen, immer entspannt bleiben, manchmal mit der Schulter zucken, und vor allem Spaß bei der Sache haben. Mein OTW-Tummelplatz ist Fanlore und ich würde das Wiki am liebsten regelmäßig in den Arm nehmen. ^_^
RIP, Megaupload, du warst immer einer meiner Lieblinge. :/ Bemerkenswert fand ich, dass nach dem Megaupload-Coup direkt DoS-Attacken von Anonymous auf diverse Lobby-Seiten und mehr stattfanden. Ist es unanständig, wenn ich mir denke "geschieht euch recht"? ^^

Über SOPA/PIPA will ich schon gar nicht mehr reden, immerhin scheint der Aufruhr schon ein bisschen bewegt zu haben.
Ich habe ehrlich gesagt keine großartigen Sympathien für die Betreiber der Seite und auch für diese Attacken nicht. Der Schuss kann ganz schön nach hinten losgehen. Trotzdem war es spannend anzusehen. Hier geht es um mehr, als um eine Website und die dort zu findenden (oder jetzt nicht mehr zu findenden) Inhalte, und jeder, der lange genug im Netz unterwegs ist, spürt vermutlich, was sich da zusammenbraut. Wohin gehen wir? Und wie lange ist die Straße noch passierbar?
Für die Betreiber der Seite hege ich weder Abneigung noch Sympathien - jeder der so etwas hochzieht, kann sich - nicht zuletzt seit kino.to - denken, welche Konsequenzen damit verbunden sein können. Ich fand die Attacken nur angesichts SOPA und PIPA sehr bemerkenswert.

Allgemein merkt man natürlich, wie die sinnbildlichen Wolken aufziehen. Auch mich macht das unruhig, nervös. Man fragt sich halt: werden sich SOPA/PIPA durchsetzen? Wenn ja, wie wird sich da Internet verändern? Wenn nicht, wie lange dauert es bis zum nächsten Gesetz? Und viel schlimmer: wird es beim nächsten Mal vielleicht niemand bemerken, bis es zu spät ist?
Ach ja youtube, am "besten" finde ich, wie ich jetzt schon vidoes mit der Begründung nicht sehen darf, das sie eventuell Material unter copyright enthalten KÖNNTEN. Was soll man dazu noch sagen.