?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
avengers - iron man flying

Weil einmal nicht genug ist

Gleich geht's mit red_moon_ in die Avengers OV! \o/

Vorab ein Artikel, der ziemlich genau ins Schwarze trifft: Kinofilme sind die neuen Serien.
Seit Donnerstag erobern die Avengers die deutschen Kinos. Der Erfolg des Superheldenfilms ist vorprogrammiert, immerhin werden wir seit vier Jahren darauf vorbereitet. Das gigantische Projekt ist Ausdruck eines Kinos, das sich den TV-Serien annähert.


Mit dem Fazit: Marvel’s The Avengers ist im Grunde das Finale der ersten Staffel.

Genau! Und dieses Staffelfinale sehe ich mir heute noch einmal an, denn es ist erst der Fandom-Auftakt. :D

Comments

OMFuckingG - es ist so wahr!
Ich bin nicht umsonst ein Serienfan und nicht umsonst hat Fandom sich in den letzten Jahren mit wachsender Begeisterung (sage nur XMFC) auf Kinofilme gestürzt. Nicht der Geschmack des Fandoms hat sich geändert sondern die Herangehensweise der Kinofilme.
OV? WO?????
Düsseldorf. Heute, morgen und übermorgen. :)
Ist das zufällig eine Nicht-3D-OV? Bin mittlerweile echt verzweifelt, weil sämtliche Kölner Kinos den Film nur in 3D zeigen...
Mein Eindruck ist, dass alle Kinos ihn nur in 3D zeigen. Ich habe bisher noch nicht ein einziges Kino gesehen, in dem er in einer normalen Fassung gelaufen wäre. Vielleicht haben die den hier nur in 3D auf den Markt geworfen? Würde mich nicht wundern.
Ich habe eine Theorie bezüglich des verspäteten Kinostarts der Avengers in den Staaten mitbekommen.

Die hatten unter anderem Angst die Kosten nicht wieder einzuspielen - John Carter hat wohl verglichen mit seinen Produktionskosten in den USA ziemlich schlecht abgeschnitten und das wollte Disney nicht jetzt gleich nochmal erleben.
Ernsthaft - alleine Steve's 3D-Hintern sollte das doch verhindern können...

Deswegen sollen sie den Film erst einmal auf einen Teil des unwichtigen Nicht-Amerika-Marktes geworfen haben, um die Produktion wieder reinzuholen, dann kommt das Abkassieren in den USA und im Rest der Welt.

Ist zumindest die Theorie von einem Typ von FORBES.
http://www.forbes.com/sites/rogerfriedman/2012/04/29/the-avengers-skipping-us-in-new-trend-makes-178-abroad/
Den Kommentar hast du gesehen? Dann hast du deine Netze ja wirklich weit ausgeworfen. *g*

Den Forbes-Artikel habe ich auch gelesen, überzeugt mich aber nicht. Wenn der Film ein Flopp wäre, dann wäre das international so oder so, völlig egal ob er vorher in den USA gelaufen ist oder nicht. Wie ein internationaler Start das Floppen eines Films verhindern soll, ist mir schleierhaft.
Ist mir auch schleierhaft und nicht zu 100% schlüssig - als würden wir nicht-englischsprachigen uns jeden Mist ansehen.

Mir hat die Art und Weise des Kommentators nicht besonders gefallen aber nur weil ich sie nicht logisch finde, kann es nicht doch sein, dass irgendwer bei Disney tatsächlich diesen Gehirnfurtz hatte.

Wir können festhalten, dass wir dieser Theorie kritisch gegenüberstehen.

Beim Finden dieses Artikels hatte ich ein wenig Hilfe, zugegebenermaßen, aber am Hinterkopf erkenne ich trotzdem noch eine Menge - nur nicht Alexis Denisof.