?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
merlin - pretty awesome stuff

Original Slash, den man gelesen haben muss

OMG OMG OMG!!!! Das neuste Kapitel von Captive Prince ist da und ich kriege mich gar nicht wieder ein. *flails* Für alle, die die Geschichte intensiv oder auch nur am Rande verfolgen, das zweite Buch ist jetzt abgeschlossen und liefert einen bombastischen Auftakt für den dritten Teil. Gänsehaut pur und meine Spekulationen rasen wild in alle Richtungen. :D

ETA: Niemand kann mich jetzt noch überzeugen, dass Laurent wusste, wer Damen ist. Er wusste es nicht! No way!

Comments

Ich flail mit dir! Wie gut war das denn? Crowning moment of awesome am Schluss, omg. Allein die Kapiteldramaturgie von Trauer am Anfang bis Triumph am Schluss, aaaaaah!

(Zusammen müssen wir nur noch irgendwie Aph rumkriegen. Ich fass' gar nicht, dass sie sich dieses kollektive Erlebnis entgehen lässt >_>;)
Crowning moment of awesome am Schluss, omg.

Ich habe es im Zug gelesen und die Geräusche, die ich dabei gemacht habe, waren echt peinlich, aber ich konnte nicht anders! OMG! (Hast du mein ETA gesehen? Was denkst du?)
AAh, jetzt hab ich dein ETA gelesen, JA! das war der Moment in dem ich ne Freundin antextete mit "ICH WUSSTE ES!!" und sie in den Chat beordert habe, haha.

Es ist nicht komplett ausgeschlossen, doch wie ich schrieb: "also, ich denke mal in dem Kapitel ist es doch sehr -- eindeutig. Also nicht restlos geklärt, wg. der Akielons / Aber. Sonst hätte er Damen das in der emotionalen Katastrophensituation gerade ins Gesicht geschleudert als er ihn verletzen wollte -- das hätte er sonst viel zielgerichteter gemacht / so war's zwar knapp vorbei, aber trotzdem -- ungeplant -- ein volltreffer"

D.i. Laurent hätte das viel direkter und gnadenloser ausgenutzt. Das ist für mich wirklich das restlose Indiz, hier, abgesehen davon dass Laurent dem Regent nicht wissentlich diesen Trumpf lassen würde.

Wär schon möglich, dass ich da eine kleine Triumphfaust nach oben gereckt habe, weil das für mich immer emotional stimmig war dass er's nicht weiß und ich erleichtert bin, wie sich das a) bestätigt b) der Situation nochmal besonders emotional auflädt.

Gänsehaut.

Abgesehen davon stehe ich immer so unter Strom wenn ich das lese dass ich a) die ganze Zeit aufstehe, rummrenne, "OMG OMG" rufe und mich dann erst wieder hinsetze, und b) auch ständig hochfrequente Töne von mir gebe XD XD (meine Nachbarn warn bestimmt sehr entertaint / Fenster auf.)

SO. Jetzt nochmal alles lesen und die politischen Implikationen verarbeiten!
also, ich denke mal in dem Kapitel ist es doch sehr -- eindeutig.

Sehe ich auch so. Laurent gibt selber zu, dass er in dem Moment nicht klar denken kann und der Grad an Manipulation, den es erfordert hätte, das Damen *nicht* ins Gesicht zu schleudern, wenn er es gewusst hätte, hat er nicht gehabt. Er hat es gleichzeitig zu persönlich genommen und war in dem Moment mit seinen Worten zu unpersönlich, um da eine Deckung reinzubringen. Außerdem muss man schon blind sein, um Damens Erkenntnis hier zu übersehen: Laurent denkt, sein Onkel hätte nicht gewusst, was er tat, als er Laurent Damen gegeben hat, und Damen kommt endlich dahinter, dass der Regent es ganz genau wusste.

"ICH WUSSTE ES!!"

Wir waren allein auf weiter Flur, aber wir haben es die ganze Zeit gewusst! :D :D :D

Edited at 2012-05-22 06:32 pm (UTC)
Genau, das ist für mich auch die einzig passende Analyse der Szene. Es geht ja gerade darum, dass Laurent so am Ende ist, dass er kein doppeltes Spiel mehr treiben *kann*. Und das pikante, dass Damen zum ersten Mal Laurent -- und dem Regent -- einen Schritt voraus ist! Dieser Rollentausch! Das macht das ja gerade so bitter-köstlich.

*Besserwisser-Highfive!*
*Besserwisser-Highfive!*

Heehee! ^_^
Ich lese gerade die Kommentare zu dem Kapitel und jeder zweite bekundet den irrigen Glauben, dass Laurent es doch gewusst hat. Argh! ER WEISS ES NICHT! Gerade das wird Band 3 doch die Wucht verleihen, die die Geschichte braucht. Sein Erzfeind, wiedervereint mit den feindlichen Soldaten, ist jetzt derjenige, der ihn vor dem Dolchstoß seines Onkels bewahrt und ihm den Rücken freihält. Ich kann Laurents Reaktion kaum erwarten! *flails some more*
Die Kommentar muss ich noch lesen, aber...uuuuuh? Warum an der Interpretation festhalten, die die Geschichte flacher macht? Ich verstehe ja, dass die Laurent-Fans ihn gern mal für unfehlbar halten, aber wenn dieses Kapitel irgendwas enthält, dann ja die Botschaft dass er es nicht ist -- erst Damen komplettiert ihn. (und nur zusammen erringen sie die Weltherrschaft! *g*)


Allein die Kapiteldramaturgie von Trauer am Anfang bis Triumph am Schluss, aaaaaah!

Da waren so viele Momente drin, wo ich tief Luft holen musste. Wahnsinn! Und ich hätte im Traum nicht damit gerechnet, dass Damen auf die Art und Weise wieder in seine Position rückt. Das ist so viel besser als alles, was ich mir erhofft hatte. *Squeeeeeeeeeeee*
Speaking of! Ich bin ja immer wieder erstaut drüber, dass es doch Leute gibt (gab?) die Damen für tumb halten.

Damen hat quasi einen Doktor in Psychoanalyse, bitterschön. Ja, manches eigentloch offensichtliche rafft er nicht, aber schlicht weil es in seinem Weltbild nicht im Rahmen des möglichen ist (Regent/Laurent, Kastor als Mörder). Aber das heißt nicht, dass er dumm oder nicht wahnsinnig scharfsinnig wäre. Abgesehen davon -- er ist so self-possessed, also, die Art wie er in sich ruht und selbst Laurent ihm deshalb nichts anhaben kann?

UNFASSBAR ATTRAKTIV. *_*

/Damen girl *hust*

Und der Schluss, dass hätte ich mir schöner auch nicht ausmalen können. Freece hat neben all den anderen Talenten echt n' Händchen fürs epische. Deshalb freu ich mich dann doch etwas auf die ganzen Schlachten, auch wenn ich dabei wahrscheinlich vor Spannung und Anteilnahme vergehen werde >_>;
Abgesehen davon -- er ist so self-possessed, also, die Art wie er in sich ruht und selbst Laurent ihm deshalb nichts anhaben kann? UNFASSBAR ATTRAKTIV. *_*

Du sagst es! Außerdem ist Damen der geniale Stratege auf dem Feld, der alle Spielsteine so bewegen kann, dass am Ende ein Sieg rauskommt. Und genau das fehlt Laurent, der zwar das Spiel spielt, aber eben nicht auf Sieg. Ich habe gejubelt, als er ihm das vor den Kopf geknallt hat.

Und der Schluss, dass hätte ich mir schöner auch nicht ausmalen können.

Ich will die Verfilmung sehen! Kann das nicht bitte auch ein gigantischer Bestseller werden, wenn es als Buch rauskommt, so dass jemand sich die Filmrechte schnappt?
*lacht laut*

Sind wir Hirnzwillinge heute oder was? Ich fantasiere auch schon den ganzen Tag über ne Verfilmung (Mini-Serie!!!). Sie schreibt das einfach so verdammt cinematisch, da kann man einfach nicht anders, oder?

Und ja. Laurent kann sehr gut Leute für sich gewinnen und sie von seiner Unfehlbarkeit überzeugen (so wird er wohl auch PR-technisch das doch sehr ironischen Bündnis mit Nikandros zurechtreden), aber Damen ist halt nicht irgendwer. Und wie Laurent ihm gegenüber zugibt, dass er wirklich jemanden braucht, der ihm Kontra bietet....nnnngghhhh. Abgesehen von dem ultimativen Vertrauensbeweis, ihm die Festung zu überlassen und ihm ne Armee zu schicken? Emoporn pur.


Und Damen spielt halt immer auf Sieg & Überleben. Für Laurent zwar unbewusst ne sehr zweischneidige Eigenschaft (siehe: Augustes Tod), aber im Moment genau das, was er braucht.

Und ja, Damen, Meisterstratege, hat nun ne Armee! Mal sehn wieviel davon übrig bleibt, aber damit hätte ich nicht gerechnet -- ich hatte vor meinem geistigen Auge immer Damen auf nem einsamen Pferdchen Richtung Akielos reiten sehen, haha.

Wobei, jetzt, da es die ganze Festung weiß: wird der Regent noch seinen Trumpf des Wissensevorsprungs ausspielen können? Wird Laurent es vorher erfahren, so dass dieses Gift seine Wirkung nicht ganz entfalten kann?! Ich befürchte das schlimmste, aber -- erstmal gibt's ne Schlacht zu gewinnen, waah!



Sind wir Hirnzwillinge heute oder was?

Scheint fast so. :D

(HBO-Serie, bitte, bitte, bitte!)

Die Festung! Er überlässt einem hohen Offizier aus Akielos seine Festung, schickt ihm Nachschub aus Akielos, was ein wunderbarer Geniestreich ist, und dann stellt der hohe Offizier sich als Akielos' tot geglaubter Prinz heraus und Akielos ist auf einmal mit samt seiner Armee in dem ganzen Thronfolgekrieg präsent, bei dem alle die Seiten gewechselt haben. Jetzt würde es mich auch nicht wundern, wenn Laurent einen Rückschlag gegen den Regenten hinnehmen muss und mit Damen zusammen erst einmal in das *andere* Königreich der beiden Prinzen flieht. Waaaaaaaaah!
Oh, danke für den Tip! Ist ne Ewigkeit her, dass ich die Geschichte angefangen hatte zu lesen. Ich hab' bestimmt 'ne Menge aufzuholen.
Schön, dann habe ich was für die nächsten Stunden (oder Tage).
Da beneide ich dich fast, denn all die neuen Entwicklungen zum ersten Mal direkt am Stück lesen zu können, ist bestimmt toll. :D
Mal eine ganz dumme Frage: Kann man das nur online lesen?
Mir ist es nicht gelungen, dass zu markieren/kopieren und in eine Datei zu packen.
Oder gibt es das noch irgendwo z.B. als ganze pdf-Datei für Buch eins bzw. zwei?
Bis vor kurzem konnte man es noch kopieren. Vielleicht hat sie was dagegen unternommen, da die ersten beiden Bücher demnächst als ebooks und auch in Printform erscheinen. Würde zumindest Sinn machen, wenn man es noch online lesen kann, aber für offline dann die ebooks kauft.
Ja, das würde Sinn machen.
Mal sehen, vielleicht nehme ich bei dem versprochenen schönen Pfingstwetter dann einfach den Laptop mit in den Garten ... *g*
Hach - das hat mir nach einen bescheidenen Arbeitstag doch noch den Tag gerettet.

Und Laurent wusste nicht, wer Damen ist, keine Chance, so wie er sich jetzt verhalten hat, war nur ein unbeabsichtigter Volltreffer gewesen.

Fragt sich nur, wie er sich verhält, wenn er es erfährt - aber dafür gibt es ja ein drittes Buch.

Schade, dass es noch eine ganze Weile dauern wird.

Und Laurent wusste nicht, wer Damen ist, keine Chance, so wie er sich jetzt verhalten hat, war nur ein unbeabsichtigter Volltreffer gewesen.

Danke! Freut mich, dass Lian und ich nicht die einzigen sind, die das so sehen. Das ist doch so was von offensichtlich! *verzweifelt an all den Kommentaren, die sich wieder einmal darin bestätigt sehen, er hätte es doch gewusst*

Fragt sich nur, wie er sich verhält, wenn er es erfährt - aber dafür gibt es ja ein drittes Buch.

Die Möglichkeiten, die das Ende dieses Buches eröffnet, sind welche, an die ich noch gar nicht gedacht habe. So spannend! /o\
ETA: Niemand kann mich jetzt noch überzeugen, dass Laurent wusste, wer Damen ist. Er wusste es nicht! No way!

Ich war ja bis zum letzten Kapitel (also bis vor dem Sex) überzeugt, dass er's weiß... aber danach musste ich reumütig die Seiten wechseln. Das wäre sonst nicht passiert. Nie nicht. (Sonst hätte er auch in diesem Kapitel einiges anders angepackt, denke ich.)
Ansonsten... *hilflos mit den Armen wedel* OMG OMG OMG!

Wie immer danke für den Link, ich schau doch so selten nach, ob's endlich ein Update gab...
Ein Überläufer! \o/ Ich gehöre ja zu den Leuten, die von Anfang an Laurents Unkenntnis bezüglich Damens Identität verfechtet haben. *g* Da waren einige Stellen im Laufe der Geschichte, wo Laurent etwas gesagt oder getan hat, das out of character gewesen wäre bzw. seinen Charakter völlig umgedreht hätte, wenn man davon ausgehen würde, dass er es weiß. Das waren allerdings immer nur sehr kleine Stellen, es wurde nie lange drauf rumgeritten und man konnte leicht drüber weg lesen, wenn man die Geschichte an einem Stück verschlungen hat. Die Stellen hingegen, wo es Sinn gemacht hätte, dass er es weiß, waren immer solche, die auch funktioniert hätten, wenn er es nicht weiß. Insofern war das Ergebnis für mich klar. :P
Für mich war es wirklich lange Zeit unklar; ich fand die Idee einfach reizvoll, es hätte Laurents Charakter noch eine Facette hinzugefügt, und es sprach halt nicht unmittelbar etwas dagegen (ich hab offenbar über die Stellen weggelesen >_>). Ich fände es auch jetzt noch schön, wenn er's wüsste. Das ist aber pure Angst vor dem Augenblick, wo er es dann zwangsläufig erfährt! Rational gesehen musste ich im letzten Kapitel zugeben, dass Laurent es nicht wissen KANN. Auch wenn es weh tat bzw. tun wird. ^^