?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
captain america

Sommerlektüre

The Twice-Told Tale by arysteia (Steve/Tony, ~16,000 words). Liebesgeschichte, die einem genau liefert, was man erwartet, und noch viel mehr. Wie genial sie tatsächlich ist, sieht man erst auf den zweiten Blick. Eine dieser Geschichten, die man nach dem ersten Lesen sofort noch einmal liest.
For someone he'd hero-worshipped for so long, Steve Rogers in the flesh is a pretty big disappointment. For one thing, he keeps looking at Tony as though he reminds him of someone else, and even if he never says anything, Tony's pretty sure it's his father. A lifetime of not measuring up to Howard's expectations is more than enough, thank you very much, and he's certainly not going to make an effort to live up to any of Steve's. Steve's pretty clearly failed to live up to his expectations, in any case, and that's not hypocritical at all.

ETA: Achtung, Spoiler in den Kommentaren!
Tags:

Comments

Die musste ich zweimal lesen - erste mal als neue Geschichte und dann noch einmal mit Wissen, das Steve irgendwan sein Tony erkennt.
Die ist echt toll!
Ich glaube, es gibt niemanden, der die Story gelesen hat, der nicht direkt nach Ende der Geschichte an den Anfang oder irgendwo in die Mitte gesprungen ist, um ein paar bestimmte Szenen noch einmal neu zu lesen. So gut gemacht! :D
Ich fand die Story auch gut, ich habe mich allerdings über ein paar Details gewundert.

SPOILER

.
.
.


Auf die Frage danach, wann Steve in der Zukunft Tony erkannt hat, sagt der, als er ihm durch den special spot das erste Mal den Orgasmus verschafft hat. Wobei ich mich frage, um... Arc Reactor? Den muss er doch schon früher gesehen haben, außer, er hat Tony voll bekleidet bedient. Irgendwas anderes war dann auch noch, aber ich erinnere mich grad nicht.
Wobei ich mich frage, um... Arc Reactor?

Die haben es damals nur einmal bis in ein Bett geschafft und dabei hat Tony sein dickes, dunkles Shirt anbehalten. Steve hat Tony also tatsächlich nie mit nacktem Oberkörper gesehen. Deswegen ist er vermutlich später auch so fasziniert davon (mit den Fingerspitzen umkreisen, mit der Hand abdunkeln um zu sehen, wie das aussieht, etc.).
Oh, huh, das ist mir entgangen. Ist zwar ziemlich unglaubwürdig für mich, wenn man Monate, oder gar Jahre zusammen ist, und sich nicht ein einziges Mal nackt sieht (auch wenn es immer nur Stippvisiten sind; das ist schon sehr off, dass man grade mal 15, 20 Minuten Zeit hat, bevor Steve wieder für Wochen abbrausen muss), aber okay. =)
Ich fand's mit der in der Story gegebenen Begründung schon glaubwürdig (allgegenwärtige Gefahr eines Luftangriffes, kein mehrtägiger Fronturlaub, keine wirkliche Privatsphäre, da jederzeit jemand hereinkommen kann und das, was sie da tun damals nicht gerade legal war...). Vor allem, da der Punkt gesehen und angesprochen wurde, es also kein loses Ende ist. :)
Folgt man der Brotkrumenspur, gelangt man beim gewünschten Ergebnis an, stimmt, und für gewöhnlich würde mich das nicht weiter stören, aber hier ist es für mich einfach ein sehr dünnes Plot Device*, das dem Rest der Geschichte nicht ganz gerecht wird.

Aber das tut der Story insgesamt keinen Abbruch.

____
* ETA: ein ähnliches Gefühl hatte ich auch bei der Diskussion, in der Tony seinem Vater die Wahrheit sagt. Irgendwie war da einiges unrund und wirkte etwas erzwungen auf mich - halt immer im Vergleich zum guten Fluss der restlichen Geschichte.

Edited at 2012-05-29 07:18 pm (UTC)
Wie gesagt, sehe ich anders. Ganz besonders bei der Diskussion mit Tonys Vater. YMMV.
Ja, über diese Story bin ich auch gestolpert. Sehr gut und beim zweiten Lesen noch besser.

Davon gerne mehr!
Sehr gut und beim zweiten Lesen noch besser.

Ja, nicht wahr? Beim dritten Mal hatte ich dann von Anfang bis Ende ein breites Grinsen im Gesicht. Ist sofort in meine Schublade mit Comfortfic geruscht, wenn ich mal dringend eine Dosis davon brauche. :)