?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
orion - doro

Zoo Season 3

Warum um alles in der Welt dachte ich, die Serie wäre nach Staffel 2 zu Ende? Es gibt eine 3. Staffel!!! :D



Und wenn sich die Welt weiter so entwickelt, sind wir bei Staffel 4 in World of Warcraft angekommen. WTF, Zoo, warum habe ich dich nur so unterschätzt?

Staffel 1: Mysteriöse Todesfälle mit verdächtigem Verhalten von Tieren und den Anzeichen einer Verschwörung. Ein bunt zusammengewürfeltes Team ermittelt und versucht die Menschen vor den Tieren zu retten.

Staffel 2: Die Tiere haben den Menschen den Krieg erklärt und eine Verschwörung will die Weltgemeinschaft dazu bringen, alle Tiere zu töten und danach mit "sauberem" Erbgut wiederzuerwecken. Blöd nur, das dabei auch Millionen von Menschen umkommen würden. Unser Team versucht die Tiere zu retten und von der "kriegerischen" Mutation zu heilen.

Staffel 3: Zehn Jahre später. Postapokalyptische Welt. Die Tiere sind zwar mehr oder weniger geheilt, dafür ist die Menschheit steril und wird von Hybridwesen bedroht. Mission: Rettet die Menschheit!

WTF? Wie kann ein Serienuniversum sich so verändern? *_* (Außerdem: Wheeeeeeeeeee!!!!!)
Tags:

Comments

Das klingt so ein bisschen wie Fringe. Da war auch Staffel ein noch so 'wir klären vereinzelte übernatürlich Kriminalfälle auf' und Staffel 4 dann mitten drin in der Dystopia, in der eine kleine Gruppe Widerständler gegen die Unterdrücker aus der Zukunft kämpft.

Für mich ist sowas immer ein bisschen ein zweischneidiges Schwert. Einerseits, schön, wenn sich eine Serie irgendwie weiterentwickelt. Andererseits gucke ich ja deshalb, weil mir die Serie im Urzustand gefallen hat. Wenn sie irgendwann in Ton, Stimmung und auch Genre nicht mehr wiederzukennen ist, ist das schon irgendwie kritisch.
Der Aspekt erinnert tatsächlich ein wenig an Fringe. :)

Die Veränderung von Ton, Stimmung und Genre kann kritisch sein, wiegt für mich aber anscheinend nicht so schwer, wie Sünden, die an den Charakteren begangen werden. In vielen Serien verschwinden Charaktere, wegen denen ich überhaupt erst geschaut habe, direkt ganz, oder sie verändern sich sehr zu ihrem Nachteil oder die Charakterdynamiken werden so verändert, dass ich keine Lust mehr habe, eine Serie zu schauen (meist bei Slash Pairings, die den Machern ein Dorn im Auge sind). Einer Serie, die scheinbar nahe an der Realität angesiedelt ist, mehr Science Fiction, Fantasy oder Mystery-Elemente zu geben, macht es für mich eigentlich nur noch spannender. Ich liebe ja auch SF/F AUs, Werwolf AUs, Historical AUs, etc.

Bei Zoo waren es in der ersten Staffel gerade diese völlig abgefahrenen MOTW-Plots (z.B. Kamikaze-Fledermäuse, die immer wieder Flugzeuge zum Absturz bringen, Generatoren in Arktisstationen zerstören, damit die Wissenschaftler dort erfrieren, oder gepanzerte Bären, die in Paris ihr Unwesen treiben), bei denen ich mich köstlich amüsiert habe, weil derartige Ereignisse sich nicht mit der Aufrechterhaltung des Status Quo vereinbaren lassen bzw. sich so etwas nicht unter den Tisch kehren lässt. Mein Fehler war natürlich die Annahme, dass die Serie irgendwie darauf aus wäre, den Status Quo zu halten. Hahahah!