?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
lasko

Im Angesicht des Verbrechens: Mehr Squee

Gute Nachricht für alle, die den Serienstart gestern verpasst haben: Man kann sich die erste Folge und die zweite Folge als Stream auf der Arte-Website ansehen. \o/

Deswegen hier noch ein Auszug aus einer Review, der ich mich bedingungslos anschließen kann:

Die Geschichte von brutalen Gangstern und raubeinigen Polizisten hat Suchtpotential.

Eine nackte Nymphe taucht durch einen glitzernden Waldsee und erzählt in gebrochenem Deutsch von ihrer Großmutter, die ihr versprochen habe, dass sie unter Wasser das Gesicht des Mannes erkennen werde, den sie liebt. Keine zwei Minuten später begreift man, dass die paddelnde Schönheit ein Köder war. Dann sitzt man drin im Bauch von Berlin, verschluckt für die kommenden acht Stunden, in denen Regisseur Dominik Graf und Drehbuchautor Rolf Basedow ihr grandioses Epos "Im Angesicht des Verbrechens" erzählen. Und man will alles, nur nicht raus.

Diese Serie ist ein Rausch. Als sei man selbst ins Wasser gesprungen, taucht man ein in eine Welt zwischen märchenhafter Fantasie und knochenbrechendem Realismus. Das sind die Säulen, zwischen denen dieses Kunstwerk hängt, das alle großen Themen des Lebens in sich vereint: Liebe, Tod, Gerechtigkeit, Vergeltung, Ehre, Identität, das Böse, das Gute und das Glück.


Hauptfigur ist der junge Polizist Marek Gorsky (Max Riemelt), Sohn jüdisch-baltischer Einwanderer, der den Mörder seines Bruders finden will. Der war ins organisierte Verbrechen verstrickt und wurde vor zehn Jahren auf offener Straße erschossen. Seine Kollegen wissen nicht, was den blonden Jungen mit den gut trainierten Oberarmen treibt. Aber getrieben ist er. Genauso wie seine Schwester, die sich für die andere Seite entschieden hat. Stella (Marie Bäumer) hat den russischen Mafioso Mischa (Misel Maticevic) geheiratet, der seine Geschäfte im Hinterzimmer eines Restaurants abwickelt, an dessen Theke Stella das hübsch-legale Aushängeschild zu geben hat.

Während Marek auf Rache sinnt, wünscht Stella sich eine heile Welt. Auch wenn sie weiß, dass die nicht existiert. Sie verlangt von ihrem Bruder, die Vergangenheit ruhen zu lassen, und von ihrem Mafia-Mann eine gute Ehe.

Dann ist da noch Jelena (Alina Levshin), besagte Nymphe, die aus dem verzauberten See direkt in den stinkenden Tümpel von Berlin geschüttet wird. Ein Mann in einem dicken schwarzen Auto kommt in die ukrainische Idylle ohne Arbeitsplätze, in der Jelena lebt, und verspricht dem Mädchen und seiner Freundin einen Job in einem Restaurant in der deutschen Hauptstadt. Natürlich ist das Restaurant dann ein Bordell, und die Männer, die sie dort trifft, haben mit Liebe nichts zu tun. Aber so kommt Jelena nach Berlin. Und glaubt man ihrer Großmutter, ist Marek der Mann ihres Herzens.

So beginnt diese große Geschichte, die in ihrer Vollständigkeit an amerikanische Kino- und Fernseherfolge wie "Der Pate", "Die Sopranos" oder auch "The Wire" denken lässt. Aber nur kurz. Denn Graf hat originäres deutsches Fernsehen geschaffen. Nur fehlten bisher die Vorbilder zum Vergleich. Nun gibt es ein Vor und Nach "Im Angesicht des Verbrechens". Denn an der detailverliebten Lust der Erzählung wird sich alles messen lassen müssen, was kommt.

Der Rest des Artikels ist hier: ARD-Epos "Im Angesicht des Verbrechens": In diese TV-Serie müssen Sie einsteigen.

Hier ein paar der Hauptfiguren, ganz ohne Spoiler (auch wenn es mir wirklich schwer gefallen ist, auf all die Handlungsmomente zu verzichten. Wenn man nach den Bildern geht ... OMG, ich kann die nächsten Folgen kaum erwarten! Das sieht alles so spannend aus!)


Das ist übrigens das Bild, das mich überhaupt erst dazu gebracht hat, den ersten Artikel zur Serie zu lesen. *g*


Übung im Subtext: Oben Marek und seine Schwester Stella, unten Stella und der Mafiaboss Mischa, ihr Mann. Körpersprache? Welche Körpersprache?


Oben die jungen Frauen aus der Ukraine, die in Deutschland zur Prostitution gezwungen werden, unten Polizisten, die nicht so miteinander umgehen, wie ich es aus anderen Polizeiserien kenne.

Zum Beispiel so:



Meine Fanfic-Wunschliste hierzu wäre: Freundschaft, Feindschaft, Action, Adventure und das alles Gen!!! Ja, ja, ich weiß! Und außerdem natürlich Marek/Jelena, Marek/Sven, Marek/Mischa, Marek/Stella, Marek und Kollegen ... Uh. Ich glaube, ich mag Marek. ^^° Ein Königreich für ein gutes Vid. *seufz*
Tags:

Comments

Was mich unglaublich amüsiert ist, wie deutsch das ganze im Grunde ist. Diese ganzen Kleinigkeiten, wie die Leute miteinander reden, wie sie sich verhalten. Alles ist so unglaublich typisch, man hat es entweder selbst schon erlebt oder man macht es genauso.

Die andere Sache: Ich mag, dass nicht mal die Verbrecher wirklich unsympathisch sind. Das heißt, natürlich gehören die alle ins Gefängnis, aber anderseits sind die meisten auch irgendwie...nett.
Aber das gleiche gilt auch für die Polizisten. So viele Charaktere, und bisher geht mir niemand auf die Nerven.

Und ich bin für Marek/Sven. OTP yay!
Was mich unglaublich amüsiert ist, wie deutsch das ganze im Grunde ist.

Ja, genau. Und ich möchte mal sagen, dass es einen deswegen noch sehr viel mehr packt, weil es einfach viel besser unter die Haut geht. Das ist nicht aus einer fernen Stadt in einem fernen Land sondern für unsereinen hier näher, intensiver und irgendwie echt. *schwärm*

Und ich bin für Marek/Sven. OTP yay!

Marek/Sven, auf jeden Fall! (Es ist nur so, dass ich heute morgen beim Aufwachen eine etwas non-con angehauchte Machtpositionen und Famlienbande besiegelnde Marek/Mischa-Idee im Kopf hatte. ^^)
Kann niedrige Qualität in meiner Muttersprache merklich schlechter ertragen

Äh, hast du irgendwas von dem gelesen, was ich dazu geschrieben habe? (ETA: Will damit sagen, das war jetzt der dritte Eintrag dazu in Folge und deine Frage hat mich ein wenig verwirrt. Nicht bös' gemeint!) Die Vergleiche von "Der Pate", "Die Sopranos" oder auch "The Wire" in all den Reviews kommen nicht ohne Grund.

Edited at 2010-04-28 08:08 pm (UTC)
Mein Enthusiasmus lässt sich nur schwer bremsen und ich muss mareen Recht geben, so viele Charaktere und niemand geht mir auf die Nerven! :D
*überscrollt die Spoiler schnell*

Ohh, danke für den Post, ich wollte die Serie eigentlich gucken, habs aber verpeilt.

*schnappt sich Streamlink und ist glücklich*
Ich hoffe, die stellen die zweite Folge auch noch ein (wenn sie es schon getan haben, habe ich den Link nicht gesehen). Immerhin liefen beide am gleichen Tag. Die nächsten zwei Folgen kommen Samstag! :D
Na das sieht aber sehr interessant aus! ♥ Solltest du über irgendwelche Fanfiction stolpern, immer her damit.

Werde heute oder morgen definitiv mal bei der Arte Mediathek reinschauen.
Werde heute oder morgen definitiv mal bei der Arte Mediathek reinschauen.

Yay, mach das! :D Ich finde es lohnt sich sehr.
Darn. I can't see it :(

Is there a com for German TV????

cries
Is there a com for German TV????

I don't think so. :(

I sent you a mail, maybe we can figure it out.
Habe gerade die ersten beiden gesehen und plane die naechsten heute nacht oder morgen. Ich bin so froh, dass du mehrere enthusiastische posts geschrieben hast. Sonst haette ich das wohl verpasst! Ganz tolle Serie!

Is there a com for German TV????

actually, there is, but we lack the critical mass of members to really have lots of uploads.
look for f*limmerkiste (obviously delete the star) and f*ilmpalast.

Re: Is there a com for German TV????

Cool. thank you!!

And OMG to both of you. How much am I loving this series? And frogspace...you're so right about the siblings. I hadn't finished the fourth ep and...you're right :D

Re: Is there a com for German TV????

How much am I loving this series?

Squeeeeee!!! I'm so happy to hear this. \o/ I can't wait for the next two episodes today and actually spend yesterday evening making screenshots because I find Marek so compelling. Every day I have some new and contradictory ideas about him and they are all supported by canon and I like all the characters and all the little details, like the way the leader of the Russian gang tries to help his men or how the Russian gangster proposes to the waitress. I love this series so much! ♥

Edited at 2010-05-04 01:02 pm (UTC)

Im Angesicht des Verbrechens

Für mich zur Info, eine Kopie der Kommentare, die ich an anderer Stelle geschrieben habe:

It's more reminiscent of UK miniseries or even something like The Wire, and the characters are fascinating and the atmosphere so strange from what we see on US TV and the plot nicely convoluted without being confusing.

And the relationships are awesome! I ship them all!! *ahem* Did you see episode four where Mischa offered Marek SPOILER and Marek refused and then Mischa thought he wanted SPOILER instead and offered him that too? *_* I can't stop thinking about Marek/Mischa. Also, Marek/Sven (I really admired Sven for his guts when he invited himself over to Marek's place because he wanted some human warmth. He would be so good for Marek!). And he hasn't even met his great (het) love yet. I'm so doomed. /o\ Of course I knew that after the first twenty minutes of episode one when it turned out the nice subtext between Marek, Sven and the female cop was SPOILER.

Btw, I love the way this story is told. The beginning is like something right out of a fairy tale (my grandmother told me...) and it already gives the viewer an idea of what to expect (romance!), and then you get gritty organized crime in a multicultural Berlin with a POV switch to the character who we already know is supposed to be the great love of the woman in the lake (who doesn’t know yet that she is going to be a prostitute), only now we learn that he is a cop and that as a narrator he knows more than he does as a character, which means we know more than the characters do and can't wait for them to catch up.

One of my favorite scenes is when Stella tells her brother how she has no power although she is the owner of the club and then demonstrates what she is going to do when she comes into the club while at the same time we see her doing the same thing a few hours later for real. Also, Marek and Stella are really, really SPOILER and I think their relationship to their brother is somewhat suspect too.

What do you do when you are cop, your brother was killed by the Mafia, you love your sister very much and your brother in law is a mafia boss (which you don’t know)? You try to stay out of everything right until you end up in the middle of a mafia case and your partner wants you and him to get ahead. In conclusion, I can’t wait for the next episode!!!

Re: Im Angesicht des Verbrechens

I did wish the two female cops (and see...we can't even recall names!) would have had more face time...

Ha, speak for yourself! Eva Padelski and Anja Kirchner. ;) It's just that their names don't tell you all that much. They aren't main characters and it's much easier to remember them as "die ewige Polizeischülerin, komplett humorlos" and the woman with two "Dienstaufsichtsbeschwerden" who has a thing for her partners. The day she gets divorced they show her how to "live a little" and she really wanted that dance with Marek but she is not going to cry over him. I like that she stayed at the disco and we don't know what else she did there. (I also liked that it kind of felt like she wanted to have something with Marek without Sven and Sven wouldn't budge, maybe because he wanted something with Marek too.)

I'm not fully on board yet with the Marek and Stella spoilery spoil

The tension between them is just there and not something that is good (or bad for that matter) or even *something* at all. I think Marek is a lot more messed up than one might think. When he says that he is a cop and as such he doesn't have fantasies, doesn't have passion, he probably believes it. But it's not true! He cares so much and you see it all over the place, in a very understated way. Or maybe it is true, because he puts the desires of other people first and does everything to help them and make them happy. He doesn't want Anja to be alone on the day of her divorce, so he and Sven share some human warmth with her. Sven wants to make it big and get away from all the small crime of their daily work, so Marek uses his connections to find something they can use to impress their superiors. His brother's death ripped apart their whole family, so he tries everything to fix it by finding the killer. Maybe he has forgotten that he is allowed to have some things for himself. ;_; I really want Sven to hug him. Also, the scene were Mischa hugs him does funny things to me. ^^
okay, nachdem du schon wieder so davon geshwärmt hast, hab ich gestern abend "nur mal kurz reingeschaut" in die ersten zwei folgen... und bin dann weit nach mitternacht erst ins bett ;-)

ich hoffe inständig, dass arte die weiteren folgen auch online verfügbar macht. ich hab doch keinen fernseher!!!

und einen plottbunny hab ich auch im kopp, natürlich mal wieder nur die reinen dialoge. *seufz*

wenn du mich küßt, hau ich dir eine runter, menschliche wärme war ausgemacht...
Yes! *happy dance* Wenn man einmal anfängt, kann man nur ganz schwer damit aufhören. Als der letzte Satz in Folge 2 gesprochen wurde und danach der Abspann kam dachte ich, jetzt kann doch nicht Schluss sein.

wenn du mich küßt, hau ich dir eine runter, menschliche wärme war
 ausgemacht...


Oh. Oh! *_*
Ich habs jetzt auch gesehen und muss sagen, nach der ersten Folge war ich noch etwas skeptisch, die zweite hatte mich dann *_*. Ich bin sonst gar nicht der Typ fuer deutsche Serien, und stellenweise kamen ungewollte GZSZ-Assoziationen auf (warum zoomen die immer so unelegant, argh), aber abgesehen davon war es wirklich recht beeindruckend. Max Riemelt! <3 Und seinen Kollegen/Ronald Sehrfeld fand ich beinahe noch besser, kann aber dran liegen dass der nicht die POV-Erzaehlungen uebernehmen musste, die klingen im deutschen Fernsehen irgendwie immer gekuenstelt... Die weibliche Kollegin war auch gut, und Stella hat was ganz Eigenes. Marie Baeumer sagt mir sogar irgendwas. Achja und am allerbesten war der Chef. Berlinerisch <3. Generell die Akzente/Dialekte/Regiolekte/Soziolekte, ganz wunderbar und sollte haeufiger vorkommen, hat mich bei Drachenzaehmen leicht gemacht schon auch gefreut :).
Hoffentlich ist es weiterhin online verfuegbar. Yay, danke fuer den Tipp! Da haette ich nie im Leben reingeschaut.
Ich fand die POV-Erzählungen gerade erfrischend ungewohnt. Der Auftakt passt von der Herangehensweise her z.B. eher zu einem Märchen (meine Großmutter sagte immer...), komplett mit fantastischen Elementen (Visionen im See), und Mareks Erzähler-POV als sie die Wohnung stürmen weiß mehr als Marek zu dem Zeitpunkt selber. Auch Stellas Erzählung, wie und was sie im Club machen wird, hinterlegt mit Vorblenden in die Zukunft, wo sie genau das macht (nur dass es genauso gut auch Rückblenden sein könnten, da sie das sonst *auch* immer so macht) fand ich ziemlich genial.

Berlinerisch <3. Generell die Akzente/Dialekte/Regiolekte/Soziolekte, ganz wunderbar und sollte haeufiger vorkommen

Ja, das war wunderbar und ich habe es richtig genossen. =)
Oh, gegen den Inhalt hatte ich auch nichts und fand das auch interessant (beosnders Stellas), mir ging es eher um die Darbietung von Max Riemelt, die imho nicht ganz authentisch wirkte. Aber das Problem habe ich mit deutschem Fernsehen wie gesagt haeufig, ich achte sehr auf Sprache und Formulierung und sowas wirft mich dann immer sehr leicht aus der Bahn. Bei Stella wirkte der E-POV besser, moeglicherweise wegen des leichten Akzentes, waehrend bei Mareks Erzaehler-POV der Dialekt fehlt, oder hab ich mir das eingebildet? Muss es sowieso nochmal schauen *g*.
Ja, ja. Schau ruhig nochmal. Kann nicht schaden. ;)

Ich habe beim zweiten Schauen auch noch eine Menge gesehen, was mir beim ersten Mal entgangen ist.
Ich habe mir jetzt die ersten zwei Teile reingezogen und muss sagen, dass ich angenehm überrascht bin. Mal abgesehen von den Russischkünsten einiger Darsteller (inhaltlich kann ich wenig dazu sagen, aber den deutschen Akzent höre ich teilweise recht deutlich heraus) kann man sich das sehr gut ankucken.

Und falls mir jemand erzählen will, die Geschwister haben/oder hatten nix ungeschwisterliches am laufen fress ich 'nen Besen mit Stiel.

Ich hoffe das dieses Format in Deutschland ankommt und mehr Projekte in dieser Richtung verwirklicht werden. Ich liebe meine strunzdummen Sci-Fi Kram, aber ich bin auch ein großer Fan solch ausgiebig und komplex erzählten Serien.
Mal abgesehen von den Russischkünsten einiger Darsteller (inhaltlich kann ich wenig dazu sagen, aber den deutschen Akzent höre ich teilweise recht deutlich heraus)

Wenn du Marek meinst, dann ist das in characte. :P Schließlich ist er kein Russe sondern Deutscher lettischer Abstammung. [/fanwank] *g*

Und falls mir jemand erzählen will, die Geschwister haben/oder hatten nix ungeschwisterliches am laufen fress ich 'nen Besen mit Stiel.

Die Spannung ist da. Und nicht nur zwischen den beiden. Irgendwo habe ich ein Interview mit dem Regisseur gelesen, der meinte, das Wichtigste wäre das, was man sieht, und das, was man sonst noch sieht. Irgendwas von wegen visueller Mehrwert? Ich nenne das Subtext. XD