?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
avengers - iron man flying

Gelesen, gesehen und geschaut

Someone to Love by blue_jack (Steve/Tony, ~47,000 words). Die Story wurde für den cap_ironman Big Bang geschrieben und bedient sich des beliebten Themas "Liebe durch Zauberei". Von der Magie kriegen aber weder Steve noch Tony etwas mit, da sich das alles über ein Jahr hinweg ganz natürlich zu entwickeln scheint und für Steve auch ganz ohne Magie funktioniert. Umso härter ist das Erwachen, als Tony schließlich von dem Zauber befreit ist und sich an das letzte Jahr nicht erinnern kann, aber davon lässt er sich nicht lange abschrecken. Wie man sich denken kann, bietet das zwischendurch eine gehörige Portion Angst (Steve!!!), aber der Teil ist relativ kurz, bevor die beiden wieder zielsicher auf ihr Happy End zusteuern.
What does it matter that it’d been because of Loki and his damn magic? He’d fallen in love with Steve once. He can do it again.

who favor fire (2/?) by cathalin (Steve/Tony, ~8,000 words). WIP!!! Schlimmer noch, es ist völlig unklar, ob es jemals fertig wird. Aber dafür bringt es die aggressive Spannung zwischen MCU Steve und Tony so was von gut rüber, dass man es eigentlich nur als unbelievably hot beschreiben kann. Wer mit angry sex mit dem Potential zu mehr was anfangen kann, der ist hier richtig.
Steve and Tony spend most of their time fighting. Eventually, when they are both at a low point, sparks of a different kind fly, with serious impacts on the team, their working relationship and them as individuals.

Merlin-Fandom hat seinen Tinhat derzeit windsicher festgeschraubt. Die Zeiten im LotR-Fandom habe ich damals ja verpasst, insofern ist es ganz unterhaltsam, so etwas mal mitzuerleben. XD

Arrow macht derzeit ein paar Entwicklungen durch, die der Show vermutlich gut tun. Zum einen erfährt man in Flashbacks mehr über Oliver und seine Zeit auf der Insel und was er da wie von wem gelernt hat, was seine Fähigkeiten zumindest etwas plausibler erscheinen lässt, zum anderen sprechen die Nebencharaktere alles an Kritik aus, was man als Zuschauer der Hauptfigur vorwerfen kann. Wie er mal eben so diverse Leute tötet und außerhalb des Gesetzes agiert, etc. Sein Bodyguard, Diggle, findet heraus, wer er ist, so dass er endlich jemanden hat, mit dem er sich über seine "Mission" unterhalten kann. Diggle hält auch nichts davon, dass Olivers Aktionen Menschenleben kosten, und wird dem bestimmt entgegenwirken. Der Polizist stellt sich auch als gar nicht so blöd heraus, denn er kommt tatsächlich hinter Olivers Identität und lässt ihn wegen Mordes verhaften! Wie Oliver aus der Nummer wieder rauskommen will, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft, aber irgendeinen Weg wird die Show schon finden. Ich bin jedenfalls gespannt auf mehr und darauf, ob die irgendwie die Kurve kriegen.

Außerdem: Haven. *seufz*
17160_600

Comments

Ich würde mich an Arrow mehr freuen, wenn nicht die Backstory ein einziges grauenvolles Magical Asian Cliche wäre.
Da er ja außerdem fließend russisch spricht und anscheinend irgendeine Figur von Bedeutung für die russische Mafia ist, gehe ich mal ganz stark davon aus, dass er nicht nur von einem Asiaten gelernt hat. Ich mache mir da ehrlich gesagt noch keine Gedanken drum. Ich bin schon froh, dass er überhaupt von jemandem lernt! In der ersten Folge sah es noch so aus, als wäre die Erklärung der Show fünf Jahre auf einer einsamen Insel = Ninja Crashkurs. Insofern kann es nur besser werden! *g*
Ok, Cliche-Mentor(en) ist besser als magische Insel, das ist wahr. Ich war da auch erleichtert. Ich zucke trotzdem bei diesen Flashbacks bisher immer zusammen, und erwarte neue Peinlichkeiten.
lol, das ist ja witzig, dass es einen extra Namen für diesen Trope in Western Serien gibt, hahaha!

in den ganzen Hongkong TV historical fantasy wuxia Serien die ich als kind und teenager verschlungen hab, wurde der Held immer von den villains verfolgt, und fiel vom Berg in irgendeine Schlucht, wo schon der Super-Sifu gewartet hat, und ihm den ganzen Kungfu Scheiss beigebracht hat!
oder der Held/in wurde aufm Schiff überfallen, und strandete auf einer Insel, wo entweder SIfu oder Inschriften in den Höhlen ihm die Superkräfte gaben!
und in den ganzen Serien konnten alle, egal ob die Han Chinese heroes auf Mongolen, Japaner oder Koreaner oder sonstige Fantasy Ureinwohner Bergvölker trafen, alle konnten chinesisch, und das OHNE translater XD
ogott, ich krieg mich vor Lachen nicht ein, wenn ich zurückdenke, da fallen mir bestimmt noch 1million und ein cliches mehr ein!!
Ich hab keine Erfahrung mit Hongkong TV aber das wirklich peinliche in der westlichen Variante ist ja, dass es da immer irgendwelche "exotischen" Lehrmeister sein müssen, während der Held weiß ist. Ich mein, der Superheld hier macht auf Robin Hood, aber in seiner Origin-Story isses nicht ein magischer britischer Bogenschütze, der auf der Hölleninsel rumläuft und Weisheiten weitergibt, was ja zum ganzen Robin Hood Motiv passen würde, sondern ein Asiate, weil Europäer offensichtlich diesen Cliche-Slot nicht füllen können.
kann sein, ich bin da vielleicht schon so abgehärtet, dass ich nichts mehr als peinlich empfinde :D
aber andererseits sehe ich dass auch ganz pragmatisch:
natürlich ist es viel einfacher, Exoten in US serien zu haben, weil es eben genügend "exotische Ausländer" Schauspieler gibt, die Englisch fließend sprechen, als umgekehrt.
in den 20 Jahren, die ich mit asiatischen Serien verbracht habe, kann ich gerade mal 2 "weiss-kaukasische" Schauspieler aufzählen, die nunja, mittel bis gut Kantonesisch Chinesisch sprachen (deren Akzent war immer noch deutlich hörbar, aber sehr süss ::)
warten wir einfach noch 100 Jahre ab, sehen dann, wie sich das Machgefüge in der Welt verändert hat, und welche Pop-Kultur überdauert, bzw. gewinnt.
zumindest in der ersten Dekade dieses Jahrhunderts ist Hollywood ja immer noch konkurrenzlos.
der Mainstream Scheiss , der aus Bollywood, China, Japan, oder Südkorea kommt, ist immer noch scheisser, als der Hollywood Mainstream XD
Von der Logistik der Schauspieler her hätte die US-Serie aber auch einen asiatischen US-Amerikaner nehmen können, der dann auf der Insel von einer Robin Hood Figur ins mystische westliche Bogenschießen und Anti-Giftkräuterkunde eingeführt wird. Das wäre als Variante zumindest ein bisschen überraschend gewesen.

Obwohl sie dann vermutlich irgendwo in seinen Background eine Adoption mit dann doppelten Daddy-Issues eingebaut hätten, anstatt alle regelmäßig auftauchenden Familienmitglieder nicht-weiß zu besetzen. Der biologische Vater wäre dann bestimmt der obligatorische Kungfu-Meister geworden, weil ganz ohne ginge ja nicht mit einem asiatischen Superhelden. ;-)
Letzte Folge ist übrigens auch die russische Mafia (oder was das war) auf der Insel aufgetaucht. Der Anführer könnte auch Brite oder Deutscher gewesen sein. So wie es aussieht, wimmelt es da nur zu von organisierten Verbrecher Banden, die sich irgendwie gegenseitig jagen/verfolgen. Von den Waffenhändlern (?), die ihn gefangen genommen haben, hat er zumindest aus erster Hand gelernt, wie man unter Folter am besten lügt. Da kommt auch ein Großteil seiner Narben her.

Edited at 2012-11-11 10:55 pm (UTC)
Merlin-Fandom hat seinen Tinhat derzeit windsicher festgeschraubt

Oho, das kann man hier wohl laut sagen. *g*

Ach wenn die PTBs am Ende einfach sagen würden "wir pfeifen drauf" und Arthur/Merlin zusammenbrächten. Das würde mich mit einigem versöhnen.

Außerdem: Haven. *seufz*

Ich vermisse Nathan/Duke. *seufzt mit* Die Staffel war bisher ein einziges "Nathan, Nathan, Nathan" Kopfschütteln.

Ach wenn die PTBs am Ende einfach sagen würden "wir pfeifen drauf" und Arthur/Merlin zusammenbrächten. Das würde mich mit einigem versöhnen.

Mich versöhnt ja schon vieles, was die in den einzelnen Folgen diese Staffel bisher so gemacht haben, aber ein Merlin/Arthur Endgame wäre unschlagbar. Was würde ich nicht drum geben! ;_;

Ich vermisse Nathan/Duke. *seufzt mit* Die Staffel war bisher ein einziges "Nathan, Nathan, Nathan" Kopfschütteln.

Ich erkläre mir das ganz rational damit, dass Nathan so absacken muss, damit er sich erstens nicht mehr moralisch überlegen fühlen kann und zweitens auch die "love conquers all" Prämisse endlich greifen kann. Die drei MÜSSEN einfach zusammenkommen. Audrey/Nathan/Duke 4ever! Mir ist egal, ob sie das richtig explizit zeigen oder nur andeuten, aber das ist ein OT3, das gar nicht anders kann, als ein OT3 zu sein, und das ein OT3 sein muss, um sich gegen die finsteren Mächte zu behaupten. Welche andere Show kann das schon von sich sagen? Deswegen hat es mir trotzdem einen Kick gegeben, wie schnell die beiden in der Gruselfolge umschalten konnten und sich Seite an Seite mit wirklich nur ein paar Zentimetern dazwischen ihren Weg freigeschossen haben. Die können so gut miteinander, wenn sie nur wollen! ♥
Mich versöhnt ja schon vieles, was die in den einzelnen Folgen diese Staffel bisher so gemacht haben

Slash-bait gibt`s nach wie vor jede Menge. Und sie spielen ja auch offen damit. Wobei ich mir bei der Faust im schwarzen Lederhandschuh nicht sicher war. *g* Ich glaube fast, der Gag sollte einfach nur der offensichtliche sein und falls es jemand geschnallt hat, dann nicht der, der für den Endschnitt verantwortlich war. :D

aber ein Merlin/Arthur Endgame wäre unschlagbar. Was würde ich nicht drum geben! ;_;

Es wäre immerhin der Twist, den keiner kommen sehen würde. Und momentan wär`s sogar noch wahrscheinlicher als das magic reveal. Ha.

Mir ist egal, ob sie das richtig explizit zeigen oder nur andeuten, aber das ist ein OT3, das gar nicht anders kann, als ein OT3 zu sein, und das ein OT3 sein muss, um sich gegen die finsteren Mächte zu behaupten. Welche andere Show kann das schon von sich sagen?

Ich wüßte zumindest keine. :)

Die können so gut miteinander, wenn sie nur wollen! ♥

Ich hoffe jemand zwingt sie, das einzusehen. Bald. *g*
Mir ist egal, ob sie das richtig explizit zeigen oder nur andeuten, aber das ist ein OT3, das gar nicht anders kann, als ein OT3 zu sein, und das ein OT3 sein muss, um sich gegen die finsteren Mächte zu behaupten. Welche andere Show kann das schon von sich sagen?

Vor allem mit Schauspielern dazu die a) ihre Figuren auch offen miteinander shippen und 2) die sich selbst Ship-Namen geben und ganz genau wissen, was sie da tun.
Naja, Bradley ist auch ein ganz offensichtlicher Merlin/Arthur Shipper und Misha Collins hält auch nicht gerade hinterm Berg. ;) Die Zeiten haben sich geändert! Wir sind zwar noch lange nicht angekommen, aber der Weg, den wir zurückgelegt haben, ist schon ein ordentlicher. :)
Ich bin überascht,, wie gut ich Arrow finde.
Die Show hat das Zeug, ganz schnell ins ganz Üble umzuschlagen und sie bewegt sich da auf einem schmalen Grad, aber bis jetzt entwickelt sie sich ganz gut.
Ich fühle mich auch sehr gut von der Show unterhalten und bin irgendwie erleichtert, dass sie dabei auch besser zu werden scheint, denn der Grad ist, wie du schon sagst, sehr, sehr schmal. Egal. Solange ich mich jede Woche darauf freue, wieder einzuschalten, lasse ich mir so manches gefallen. :)
Und glücklicher Weise ist der Hauptdarsteller auch nicht potthässlich. *g*
Das schadet nie! (Genauso wenig wie seine Neigung, ständig sein Hemd zu verlieren) :P
Haven über alles!!! Duke/Nathan for the win!
♥ ♥ ♥
Oh, Haven this season is just delightful - my love for this show really grew with seasons.