?

Log in

No account? Create an account
orion - doro

July 2017

S M T W T F S
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Tags

Powered by LiveJournal.com
sga - fall down

Banshee

Banshee S02E03: "The Warrior Class"
Ein Indianermädchen und ein Amishjunge lieben sich, das Mädchen wird umgebracht, der Junge ist spurlos verschwunden, Indianer und Amish beschuldigen sich gegenseitig und niemand weiß, wer es gewesen ist. Mit anderen Worten, Hood muss richtige Polizeiarbeit leisten! Dumm nur, dass das Reservat jenseits der Banshee-Gerichtsbarkeit liegt und die Amish so verschwiegen sind, dass aus denen nichts rauszukriegen ist. Davon lässt sich Hoods vom FBI abgemahnte Truppe, die sich eigentlich keine Ausrutscher leisten darf, aber nicht abschrecken, und folgen munter dem Beispiel ihres Sheriffs.

Im Gegensatz zu anderen Shows, in denen Verbrechen begangen werden, fällt die Lösung nicht innerhalb einer Folge vom Himmel. Nach der Szene mit dem Apfel (Adam verführt durch Eva?), hatte ich zuerst vermutet, dass es tatsächlich der Amishjunge war, der aus Angst, von seiner Familie erwischt und ebenfalls verstoßen zu werden, das Mädchen erschlagen hat und dann weggelaufen ist, aber gegen Ende hatte ich dann eher den kleinen Bruder vom großen Krieger in Verdacht. Bin schon gespannt, wie das ausgeht.

Was mir besonders gut gefallen hat:
- Lucas besucht Carrie im Gefängnis und hat dabei üble Flashbacks an seinen eigenen Gefängnisaufenthalt. PTSD! Man merkt ganz deutlich, wie er beim verlassen des Geländes die ganze Zeit Angst hat, sie würden ihn nicht wieder rauslassen. Das Gefängnis hat seine Spuren in ihm hinterlassen.
- Jason Hood, der Sohn des echten Lucas Hood, taucht auf! Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Lucas ein besserer Vater für ihn ist/sein könnte, als der echte Hood. Die beiden haben einige Gemeinsamkeiten und die Art von Vater/Sohn-Beziehung, die sich daraus entwickeln könnte, würde ich gerne sehen. Zwar soll Jason mit neuer Identität sofort weiterreisen, aber ich zweifle daran, dass es ganz so schnell dazu kommen wird, und zwar nicht, weil der Junge Hood erpressen will (den Plot hatten wir schon und ich glaube nicht, dass sie ihn so schnell wiederholen), sondern weil er Hoods Identität bestätigen muss, wenn die von irgendjemandem angezweifelt wird.
- Sugar und wie er Jason droht, das Grab von "Lucas Hood" in ein Familiengrab umzuwandeln, wenn Jason irgendwie versuchen sollte, Lucas zu schaden.

Zwar gibt es für die Serie so gut wie keine Fanfiction, aber dafür Origin Stories die so etwas wie Missing Scenes sind und interessante Einblicke in die Vorgeschichte liefern. Das folgende Verhör findet in der Nacht statt, in der Lucas verhaftet wurde.
http://Banshee Season 2: Origins - Interrogation

Wie man hier erfährt, war Lucas damals bereits ein Geist ohne Namen und die Behörden konnten keine offizielle Identität für ihn finden (er nennt sich "John Smith", was wohl der Name ist, unter dem er auch im Gefängnis war). Der verhörende Polizist vermutet Special Forces Training und hält ihn für einen Agenten oder Söldner. Wer den Anfang der zweiten Staffel gesehen hat, wird Agent Racine wiedererkennen! Der Mann war bei dem Verhör dabei und weiß wer Hood ist (beziehungsweise wer der Sheriff von Banshee nicht ist), hat aber kein Wort darüber verloren, als er Hood 15 Jahre später verhört hat. Wie muss man als FBI-Agent drauf sein, einem Kriminellen den Sheriff-Stern zurückzugeben, während man die ganzen echten Polizisten abmahnt? Das macht den Charakter gleich noch einmal viel interessanter.
Tags:

Comments

Bin erst bei 1x03 aber nach dem Kampf versteh ich jetzt warum alle immer von der Gewaltdarstellung in der Serie gefasselt haben. Bin mir noch nicht sicher, in welche Richtung die Serie sich entwickelt aber ich bleib mal am Ball (was bei meinem Tempo nicht gerade schnell bedeutet und der Ball von einer Schnecke überholt werden könnte, aber was soll's).

Bei Hood muss ich noch nicht mal versuchen, ins Hemd rein zu schauen - so oft wie er keins trägt. Leichter für mich.
Bei Hood muss ich noch nicht mal versuchen, ins Hemd rein zu schauen - so oft wie er keins trägt.

Lucas macht es einem sehr leicht. Das ist schon nett von ihm. *g*

(Manche Bälle müssen auch etwas langsamer rollen, sonst hätte man wahnsinnig schnell nichts mehr zu schauen. ;)
Ja, Lucas ist da wirklich sehr zuvorkommend. In Neuseeland wachsen halt nicht nur Äpfel einfach zum anbeißen köstlich heran. (Okay, Shakespeare war das jetzt nicht.)


(Manche Bälle müssen auch etwas langsamer rollen, sonst hätte man wahnsinnig schnell nichts mehr zu schauen. ;)
Oh, wie du Recht hast - habe gerade nachgeschaut und gesehen, dass die Staffel nur zehn Episoden beinhaltet. :(